Operationelles Programm 'Algarve'

Vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Rahmen des Ziels „Konvergenz“ kofinanziertes Programm

Portugal

 Weitere Extras

 

Die Europäische Kommission billigte am 10. Oktober 2007 ein operationelles Regionalprogramm für die Algarve, Portugal, für den Zeitraum 2007-2013. Das operationelle Programm fällt unter das Ziel „Konvergenz“ und verfügt über einen Gesamtetat von rund 175 Mio. EUR. Dies entspricht etwa 0,8 % der gesamten EU-Fördermittel, die im Rahmen der Kohäsionspolitik im Zeitraum 2007-2013 für Portugal vorgesehen sind.

1. Zweck und Ziel des Programms

Das operationelle Programm zielt darauf ab, die Voraussetzungen für die Algarve-Region als eine dynamische und wettbewerbsfähige Region im Rahmen der wissensbasierten Gesellschaft zu schaffen.

2. Erwartete Wirkung der Investitionen

Die Strategie des operationellen Programms besteht in der Steigerung der Fremdenverkehrstätigkeit und Wettbewerbsfähigkeit der Algarve unter Erreichung folgender Ziele:

  • eine robuste Wirtschaft
  • eine ausgewogene und wettbewerbsfähige Planung und Raumordnung, die mit einer nachhaltigen und umweltfreundlichen Entwicklung vereinbar ist.

3. Prioritätsachsen

Das operationelle Regionalprogramm für die Algarve umfasst folgende Prioritätsachsen:

Prioritätsachse 1: Wettbewerbsfähigkeit, Innovation und Wissen [etwa 51 % der Gesamtförderung]

Durch diese Prioritätsachse sollen Unternehmen angeregt werden, unter Berücksichtigung der Umwelt regionale Produktionsstrukturen zu modernisieren und die Entwicklung des Fremdenverkehrs und von Freizeitaktivitäten zu fördern, zu festigen, zu verstärken und auszubauen.

Prioritätsachse 2: Umweltschutz und Entwicklung [etwa 10 % der Gesamtförderung]

Im Rahmen dieser Prioritätsachse werden Maßnahmen unterstützt, die das Naturerbe schützen, fördern und entwickeln und die zu neuen Lösungen und bewährten Umweltschutzverfahren anregen.

Prioritätsachse 3: Räumliche und städtische Entwicklung [etwa 35 % der Gesamtförderung]

Diese Prioritätsachse ist auf Maßnahmen ausgerichtet, die zum Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit sowie zur Sanierung und Entwicklung von städtischen Netzen im Rahmen des räumlichen Zusammenhalts beitragen.

Prioritätsachse 4: Technische Hilfe [etwa 4,34 % der Gesamtförderung]

Zur Durchführung des Programms ist auch technische Hilfe vorgesehen. Für die Verwaltung, Überwachung, Bewertung und Kontrolle des Programms steht auch finanzielle Unterstützung zur Verfügung.

Sach- und Finanzdaten

Operationelles Programm 'Algarve'

Interventionsform

Operationelles Programm

CCI

2007PT161PO005

Number of decision

C/2007/5067 final

Datum der endgültigen Annahme

10/10/2007

Mittelaufschlüsselung nach Prioritätsachse

Prioritätsachse EU-Investitionen Nationaler öffentlicher Finanzierungsbeitrag Öffentliche Beiträge insgesamt
Wettbewerbsfähigkeit, Innovation und Wissen 89 958 171 97 111 120 187 069 291
Umweltschutz und Entwicklung 18 322 055 16 912 667 35 234 722
Räumliche und städtische Entwicklung 60 985 850 60 985 850 121 971 700
Technische Hilfe 5 685 940 2 436 831 8 122 771
Gesamtausgaben 174 952 016 177 446 468 352 398 484