Operationelles Programm 'Förderung des Zusammenhalts'

Kofinanziert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und den Kohäsionsfonds (KF) im Rahmen des Ziels 'Konvergenz'

Litauen

 Weitere Extras

  •  
  •  Text verkleinern  
  •  Text vergrößern  

Am 30. Juli 2007 genehmigte die Europäische Kommission dieses wichtige litauische Entwicklungsprogramm für den Zeitraum 2007-2013. Für das Programm werden im Rahmen des Ziels „Konvergenz“ Gemeinschaftsbeihilfen für ganz Litauen bereitgestellt.

Gesamtbudget: Etwa 3,18 Mrd. EUR. Gemeinschaftsbeihilfen aus dem EFRE und dem KF: 2,64 Mrd. EUR oder 83 % des Gesamtbudgets (etwa 38 % der gesamten EU-Mittel für Litauen im Rahmen der Kohäsionspolitik 2007-2013).

1. Zweck der EU-Investition

Im gesamten Land soll der Lebensstandard sowohl in wirtschaftlicher als auch in sozialer Hinsicht verbessert werden. Dies dürfte langfristig die Grundlage für eine stabile, nachhaltige Wirtschaftsentwicklung bieten. Hauptziele:

  • Schaffung der Voraussetzungen für die Stärkung und die Entfaltung des örtlichen Entwicklungspotenzials
  • Gewährleistung erreichbarer und hochwertiger öffentlicher Dienstleistungen in den Bereichen Gesundheitsversorgung, Bildung, Beschäftigungsförderung, nichtinstitutionalisierte Sozialdienstleistungen und Dienstleistungen für Menschen mit Behinderungen
  • Verbesserung des Umweltschutzes, insbesondere Verbesserung der Energieeffizienz

2. Voraussichtliche Auswirkungen

  • Unterstützung von 100 Projekten der integrierten Stadtentwicklung in Wirtschaftswachstumszentren
  • Unterstützung von 200 Entwicklungsprojekten in Problemgebieten
  • Verbesserung der Geschäftsmöglichkeiten und der Beschäftigung in ländlichen Gebieten durch 100 Entwicklungsprojekte
  • Unterstützung von mehr als 300 Diensten in den Bereichen Gesundheitswesen, Berufsbildung und Soziales
  • Verbesserung von Qualität und Erreichbarkeit von Gesundheitsdienstleistungen für mehr als eine Million Patienten
  • Sanierung/Bau von Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungssystemen in 220 Gemeinden
  • Vollständige Erfüllung der EU-Vorschriften im Bereich Mülldeponien
  • Sanierung von 200 öffentlichen Gebäuden zwecks Energieeinsparung

3. Prioritäten

Kommunal- und Stadtentwicklung, Erhalt des Kultur- und Naturerbes und Anpassung zwecks Weiterentwicklung des Tourismus

  • Verringerung des Lebensstandardgefälles zwischen Großstädten und anderen Städten
  • Schaffung eines förderlichen Umfelds für eine schnellere Diversifizierung der Wirtschaftstätigkeit in ländlichen Regionen
  • Förderung des Tourismus durch eine angemessene Nutzung der natürlichen Ressourcen und des Kulturerbes sowie Schaffung besserer Voraussetzungen für Freizeitaktivitäten
  • Erhalt der natürlichen Ressourcen (insbesondere Gewässer, Landschaft und biologische Vielfalt) und Erleichterung ihrer wirksamen Anpassung an die Bedürfnisse von Bevölkerung und Wirtschaft

Qualität und Effizienz der öffentlichen Dienstleistungen: Gesundheit, Bildung und Sozialinfrastruktur

  • Bereitstellung hochwertiger und erreichbarer Gesundheitsdienstleistungen
  • Gewährleistung besserer und erreichbarer Dienstleistungen im Bildungswesen, durch die die Beteiligung aller Altersgruppen am lebenslangen Lernen verstärkt wird
  • Bessere Abstimmung von Angebot und Nachfrage im Bereich der beruflichen Bildung und Weiterbildung, Verbesserung der Qualifikationen der Arbeitskräfte und Ermutigung der Nichterwerbstätigen zum Eintritt in den Arbeitsmarkt
  • Förderung einer besseren Integration sozial benachteiligter oder ausgeschlossener Menschen und ihrer Familienmitglieder in Gesellschaft und Arbeitsmarkt

Umwelt und nachhaltige Entwicklung

  • Sanierung und Ausbau der Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungssysteme
  • Schaffung moderner Abfallbewirtschaftungssysteme
  • Verbesserung der Luftqualität
  • Steigerung der Effizienz bei Energieerzeugung und Energieverbrauch sowie Nutzung erneuerbarer Energiequellen

Technische Unterstützung

  • Gewährleistung eines effizienten Funktionierens des Programmmanagement- und -kontrollsystems
  • Sensibilisierung von potenziellen Leistungsempfängern, Leistungsempfängern und Partnern für die über das Programm geleistete Unterstützung sowie für die Ergebnisse seiner Durchführung (Kommunikationsmaßnahmen)
  • Bewertung des Programms

Sach- und Finanzdaten

Operationelles Programm 'Förderung des Zusammenhalts'

Interventionsform

Operationelles Programm

CCI

2007LT161PO001

Number of decision

C/2007/3738

Datum der endgültigen Annahme

30/07/2007

Mittelaufschlüsselung nach Prioritätsachse

Prioritätsachse EU-Investitionen Nationaler öffentlicher Finanzierungsbeitrag Öffentliche Beiträge insgesamt
Kommunal- und Stadtentwicklung, Erhalt des Kultur- und Naturerbes und Anpassung zwecks Weiterentwicklung des Tourismus 845 778 316 149 254 997 995 033 313
Qualität und Effizienz der öffentlichen Dienstleistungen: Gesundheit, Bildung und Sozialinfrastruktur 629 609 905 111 107 630 740 717 535
Umwelt und nachhaltige Entwicklung 1 128 119 555 206 990 179 1 335 109 734
Technische Unterstützung 44 824 795 0 44 824 795
Gesamtausgaben 2 648 332 571 467 352 806 3 115 685 377