Operationelles Programm 'Erneuerbare Energie und Energieeffizienz'

Vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziertes Programm im Rahmen des Ziels „Konvergenz“

Italien

 Weitere Extras

 

Am 20. Dezember 2007 billigte die Europäische Kommission das multiregionale operationelle Programm „Erneuerbare Energie und Energieeffizienz“ für die italienischen Regionen Apulien, Kampanien, Kalabrien und Sizilien für den Zeitraum 2007-2013. Das Programm fällt unter das Ziel „Konvergenz“ und verfügt über einen Gesamtetat von rund 1,6 Mrd. EUR. Die Gemeinschaft stellt aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) rund 803 Mio. EUR bereit. Dies entspricht ca. 2,8 % der gesamten EU-Fördermittel, die im Rahmen der Kohäsionspolitik im Zeitraum 2007-2013 für Italien vorgesehen sind.

1. Ziel und Zweck des Programms

Übergeordnetes Ziel des Programms ist, den Anteil erneuerbarer Energien am Energieverbrauch zu erhöhen und eine höhere Energieeffizienz sicherzustellen.

2. Erwartete Wirkung der Investitionen

Zu den erwarteten Wirkungen der im Rahmen des Programms getätigten Investitionen zählen u. a.:

  • Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien am Energieverbrauch (von 4,7 % im Jahr 2006 auf 6,1 % 2013);
  • Energieeinsparungen (1250 tep – thermoelektrische Energie);
  • verringerte Treibhausgasemissionen (1 Megatonne CO2/Jahr);
  • Schaffung von 7 400 Arbeitsplätzen;
  • geringere Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen;
  • geringere Abhängigkeit von Energieimporten.

3. Prioritätsachsen

Das operationelle Programm umfasst die folgenden Prioritätsachsen:

Prioritätsachse 1: Energieerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen [rund 48,5 % der Gesamtförderung]

Diese Prioritätsachse wird schwerpunktmäßig ausgerichtet sein auf

  • die Entwicklung integrierter Modelle für erneuerbare Energiequellen;
  • die Förderung und Unterstützung des Einsatzes erneuerbarer Energien in öffentlichen Gebäuden und Einrichtungen;
  • die Durchführung von Versuchen hinsichtlich des Potenzials erneuerbarer Energiequellen;
  • Entwicklung von Modellen und Aktionen zur Erhöhung der Erzeugung erneuerbarer Energien mit dem Ziel, den Wert der Umwelt und der Natur in den betroffenen Regionen zu verbessern.

Prioritätsachse 2: Energieeffizienz und Optimierung des Energiesystems [rund 47,5 % der Gesamtförderung]

Im Rahmen dieser Prioritätsachse werden die folgenden Maßnahmen im Mittelpunkt stehen:

  • Entwicklung fortschrittlicher Systeme zur Verbesserung der Energieeffizienz von öffentlichen Gebäuden und Einrichtungen;
  • Verbesserung der Infrastruktur des Verkehrsnetzes, darunter auch die Förderung des Einsatzes erneuerbarer Energien in der Kraft-Wärme-Kopplung;
  • Maßnahmen zur Sensibilisierung und Entwicklung von Fertigkeiten sowie zur Erhöhung der gesellschaftlichen Akzeptanz für erneuerbare Energiequellen und Energieeffizienz.

Prioritätsachse 3: Technische Hilfe [rund 4,0 % der Gesamtförderung]

Diese Prioritätsachse ist darauf ausgerichtet, die Forschungsarbeiten in Bezug auf das Energiepotenzial voranzubringen und das Programm in den Bereichen Verwaltung, Strategie und Kommunikation zu unterstützen.

Sach- und Finanzdaten

Operationelles Programm 'Erneuerbare Energie und Energieeffizienz'

Interventionsform

Operationelles Programm

CCI

2007IT161PO002

Number of decision

C/2007/6820

Datum der endgültigen Annahme

20/12/2007

Mittelaufschlüsselung nach Prioritätsachse

Prioritätsachse EU-Investitionen Nationaler öffentlicher Finanzierungsbeitrag Öffentliche Beiträge insgesamt
Energieerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen 389 698 088 389 698 088 779 396 176
Energieeffizienz und Optimierung des Energiesystems 382 195 088 382 195 088 764 390 176
Technische Hilfe 32 000 000 32 000 000 64 000 000
Gesamtausgaben 803 893 176 803 893 176 1 607 786 352