Navigation path

Additional tools

Entwicklungsprogramme


Spanien

Operationelles Programm 'Ceuta'

Programm für Ceuta vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Rahmen des Ziels 'Konvergenz' kofinanziertes Programm

Die Europäische Kommission billigte am 20. November 2007 das operationelle Regionalprogramm für Ceuta unter Beteiligung des EFRE für den Förderzeitraum 2007-2013. Das Gesamtbudget für das Programm im Rahmen des Ziels „Konvergenz“ beläuft sich auf rund 65,4 Mio. EUR. Der Gemeinschaftsbeitrag über den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) beträgt rund 45,3 Mio. EUR. Dies entspricht etwa 0,24 % der Spanien für den Zeitraum 2007-2013 zugewiesenen Fördermittel aus dem EFRE.

1 . Zweck und Ziel des Programms

714

In Einklang mit der Lissabon-Strategie besteht das vorrangige Ziel der Förderung darin, die regionale Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und dauerhafte Arbeitsplätze durch Wirtschaftswachstum zu schaffen und zu sichern.

Das Programm für Ceuta soll die Innovationskapazität der Unternehmen stärken und eine integrierte Stadtentwicklung von Ceuta (in Nordafrika gelegen) unterstützen. Angesichts des Immigrationsdrucks aus den nord- und zentralafrikanischen Nachbarländern sollen auch Chancengleichheit und soziale Integration gefördert werden.

Zudem zielt das Programm unter Berücksichtigung der geografischen und demografischen Besonderheiten auf eine Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Stadt ab.

2. Erwartete Wirkung der Investitionen

Die Ziele des Programms umfassen die Integration abgelegener Gebiete und der Außenbezirke in die Stadt, die Erweiterung des strategisch gelegenen Hafens und die stärkere Nutzung von Informationstechnologien in der öffentlichen Verwaltung und Unternehmen. Die erwarteten Auswirkungen umfassen im Wesentlichen einen Anstieg der Beschäftigungsrate von 48,79 % auf 56,46 %, eine Verringerung des Wasserverlusts im Versorgungsnetz von 5,4 % auf 4,05 % und eine städtebaulich aufgewertete Fläche von 170 000 Quadratmetern im Hafenbereich.

3. Prioritätsachsen

Das operationelle Regionalprogramm für Ceuta umfasst folgende Prioritätsachsen:

Prioritätsachse 1: Unternehmerische Initiative und Innovation [etwa 17,5 % der Gesamtmittel]

Das Ziel im Rahmen dieser Prioritätsachse besteht in der Förderung von Innovationen und unternehmerischer Initiative in allen Wirtschaftssektoren, insbesondere der in traditionellen Handelssektoren tätigen kleinen Unternehmen – dies wird durch die Förderung von Zusammenschlüssen von Unternehmen erreicht. Der Schwerpunkt liegt auf der Förderung der Akzeptanz von Informations- und Kommunikationstechnologien durch kleine Unternehmen, insbesondere der Technologien für den elektronischen Geschäftsverkehr.

Prioritätsachse 2: Umwelt, Natur, Wasserressourcen und Risikoprävention [etwa 17,8 % der Gesamtmittel]

Im Hinblick auf die Umwelt liegt der Schwerpunkt dieser Prioritätsachse auf der Förderung von Projekten zur Verbesserung der Infrastruktur für die Trinkwasserversorgung und der Infrastruktur für die Biodiversität sowie Investitionen in NATURA-2000-Gebiete.

Prioritätsachse 3: Verkehr und Energie [etwa 25,9 % der Gesamtmittel]

Die Erweiterung des Hafens der Stadt und die Förderung eines umweltfreundlichen Nahverkehrs stehen im Bereich Verkehr für die Stadt während des nächsten Programmplanungszeitraums von sieben Jahren im Vordergrund.

Im Bereich der Energie werden besondere Projekte zum Ausbau der Infrastruktur für erneuerbare Energieträger, sowohl Solarenergie als auch Biomasse, und zur Verbesserung der Energieeffizienz und -verwaltung gefördert.

Prioritätsachse 4: Nachhaltige Kommunal- und Stadtentwicklung [etwa 34,2 % der Gesamtmittel]

Projekte zur Förderung einer nachhaltigen Kommunal- und Stadtentwicklung machen etwa 35 % des gesamten Programms aus. Diese Prioritätsachse zielt auf die Vororte in den Außenbezirken der Stadt und leistet einen Beitrag zur Integration ihrer Bewohner und den Wiederaufbau einer grundlegenden Infrastruktur. Dabei wird der integrierte Entwicklungsansatz der Gemeinschaftsinitiative URBAN (URBAN acquis) fortgeführt.

Einen weiteren Schwerpunkt bilden der Schutz und die Erhaltung des Kulturerbes mit dem Ziel, die sozioökonomische Entwicklung durch nachhaltigen Tourismus zu unterstützen.

Prioritätsachse 5: Soziale Infrastrukturen [etwa 4,2 % der Gesamtmittel]

Das Hauptziel im Rahmen dieser Prioritätsachse bildet der Aufbau eines Schulungszentrums für den Bausektor und die Vorbereitung des Beschäftigungspotenzials auf andere berufliche Bereiche.

Prioritätsachse 6: Technische Hilfe und Stärkung der institutionellen Kapazität [etwa 0,4 % der Gesamtmittel]

Es sind Finanzmittel für die technische Hilfe bei der Durchführung des Programms vorgesehen. Dies umfasst die Bereiche Vorbereitung, Verwaltung, Überwachung, Bewertung, Information und Kommunikation, Studien, Evaluierung und Monitoring.

4. Verwaltungsbehörde

Ministerio de Economìa y Hacienda - Madrid, España
Dirección General de Fondos Comunitarios, Subdirección General de Administración del FEDER
Paseo de la Castellana, 162
E-28071 Madrid
Subdirector General de Administración del FEDER
Anatolio, Alonso Pardo
Tel.: +34 91 5835223
Fax.: +34 91 5835290
E-mail.: aalonsop@sgpg.meh.es
Web: Ministerium für Wirtschaft und Finanzen
Web: DGFC: Subdirección General de Certificación y Pagos

Sach- und Finanzdaten

Titel : Operationelles Programm 'Ceuta'

Interventionsform : Operationelles Programm

CCI : 2007ES161PO003

Nr. der Entscheidung : C/2007/5720

Datum der endgültigen Annahme : 2007-11-20

Mittelaufschlüsselung nach Prioritätsachse
Prioritätsachse EU-Investitionen Nationaler öffentlicher Finanzierungsbeitrag Öffentliche Beiträge insgesamt
Unternehmerische Initiative und Innovation 8 014 580 3 434 823 11 449 403
Umwelt, Natur, Wasserressourcen und Risikoprävention 8 136 756 3 487 182 11 623 940
Verkehr und Energie 11 048 200 5 904 433 16 952 633
Nachhaltige Kommunal- und Stadtentwicklung 15 669 358 6 715 444 22 384 802
Soziale Infrastrukturen 2 210 311 552 578 2 762 889
Technische Hilfe und Stärkung der institutionellen Kapazität 193 403 48 354 241 757
Gesamtausgaben 45 272 608 20 142 814 65 415 424
EU-Regionalpolitik: Bleiben Sie informiert