Navigation path

Additional tools

Entwicklungsprogramme


Tschechische Republik

Operationelles Programm 'Zentralböhmen'

Im Rahmen des Ziels „Konvergenz“, kofinanziert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

Die Europäische Kommission billigte am 3. Dezember 2007 ein regionales operationelles Programm für das NUTS-II-Gebiet Zentralböhmen in der Tschechischen Republik. Das Programm regelt die Unterstützung dieser Region durch die Gemeinschaft im Rahmen des Ziels „Konvergenz“. Es ist insgesamt mit rund 658 Mio. EUR ausgestattet, die EFRE-Fördermittel betragen 559 Mio. EUR (rund 2 % der gesamten EU-Gelder, die in der Tschechischen Republik im Rahmen der Kohäsionspolitik in den Jahren 2007–2013 investiert werden).

1. Zweck und Ziel der EU-Investitionen

Die EU-Kohäsionspolitik für den Zeitraum 2007–2013 stellt ein räumlich integriertes Konzept den Vordergrund, um die Probleme des wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalts zu lösen und die Entscheidungsbefugnisse beim Einsatz der Fördermittel zu dezentralisieren. Das Programm könnte in diesem Gebiet entscheidende Anstöße geben und sich wirtschaftlich und sozial äußerst positiv auswirken. Die Strategie dieses operationellen Programms betont auch die städtischen Aspekte.

Die Förderung kleiner und mittlerer Kommunen als Wachstumspole innerhalb ländlicher Gebiete entspricht der Notwendigkeit einer harmonischen und ausgewogenen Raumentwicklung.

2. Erwartete Wirkung der Investitionen

Das Programm wird voraussichtlich zur Schaffung von mehr als 105 neuen Arbeitsplätzen sowie zu 20 km neuen und 200 km instandgesetzten Straßen führen. Außerdem wird dadurch voraussichtlich die Zahl der mit öffentlichen Verkehrsmitteln beförderten Personen um 8 000 und die Zahl der Touristen in der Region um 200 000 ansteigen.

3. Prioritäten

Gesamtziel des Programms sind bis 2013 die Schaffung der Voraussetzungen für einen dynamischen Anstieg des BIP in der Region und die Steigerung der Lebensqualität der städtischen und ländlichen Bevölkerung durch Erhöhung der Anziehungskraft der Region für Bewohner, Unternehmen, Investitionen und den Fremdenverkehr.

Priorität 1: Verkehr

Hohe und nachhaltige Mobilität der Einwohner und Minderung der negativen Umweltauswirkungen des Verkehrs. Um die Anbindung der durch Straßen der Klasse II und III bedienten zentralböhmischen Gebiete an die großen Verbindungsnetze und die Verbindungen zwischen den einzelnen Teilgebieten zu verbessern, werden unzureichende Abschnitte der Regionalstraßen erneuert und modernisiert.

Priorität 2: Fremdenverkehr

Erhöhung der Anzahl der Besucher und deren Besuchsdauer sowie der örtlichen Fremdenverkehrseinnahmen. Zentralböhmen hat innerhalb der Tschechischen Republik ein relativ hohes natürliches und kulturelles Potenzial für die Entwicklung des Fremdenverkehrs, das bisher nicht ausreichend genutzt wurde.

Priorität 3: Integrierte Raumentwicklung

Gewährleistung der Lebensqualität in den Städten und ländlichen Gebieten und Stärkung der Rolle der städtischen Zentren als Wachstumspole in der Region. Im Mittelpunkt steht ein umfassendes Konzept für die Lösung der Entwicklungsprobleme der Städte und Landgemeinden. Der Schwerpunkt liegt auf der Belebung und der Erhöhung der Attraktivität der Städte als Hauptzentren des wirtschaftlichen Wachstums sowie auf kleinen und mittleren Städten in ländlichen und in Randgebieten.

Priorität 4: Technische Unterstützung

Darüber hinaus ist technische Unterstützung bei der Programmdurchführung vorgesehen. Fördermittel stehen für Verwaltung, Überwachung und Kontrolle zur Verfügung.

4. Verwaltungsbehörde

Regional Council of the Central Bohemia Cohesion Region
Zborovská 11
CZ-150 21 Praha
Director
Tomáš, Novotný
Tel.: +420 222 749 770
E-mail.: novotny@ropsc.cz
Web: Regionalrat für die Kohäsionsregion Zentralböhmen

Sach- und Finanzdaten

Titel : Operationelles Programm 'Zentralböhmen'

Interventionsform : Operationelles Programm

CCI : 2007CZ161PO009

Nr. der Entscheidung : C/2007/6112

Datum der endgültigen Annahme : 2007-12-03

Mittelaufschlüsselung nach Prioritätsachse
Prioritätsachse EU-Investitionen Nationaler öffentlicher Finanzierungsbeitrag Öffentliche Beiträge insgesamt
Verkehr 232 578 877 41 043 331 273 622 208
Fremdenverkehr 100 635 091 17 759 135 118 394 226
Integrierte Raumentwicklung 206 861 020 36 504 891 243 365 911
Technische Hilfe 19 008 851 3 354 503 22 363 354
Gesamtausgaben 559 083 839 98 661 860 657 745 699
EU-Regionalpolitik: Bleiben Sie informiert