Ländliche Entwicklung

Die Hälfte Europas besteht aus überwiegend ländlichen Regionen, in denen circa 20 % der Bevölkerung leben. Nach Schätzungen der Europäischen Kommission werden bis zum Jahr 2014 5 Millionen Arbeitsplätze in der Landwirtschaft abgebaut. Die Diversifizierung der Wirtschaftstätigkeiten und die Verbesserung der Lebensqualität in den ländlichen Gebieten ist eine gemeinsame Aufgabe der Politik für die Entwicklung des ländlichen Raums der Europäischen Union und der Kohäsionspolitik. Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und der Europäische Sozialfonds (ESF) ergänzen den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

Dies sind die wichtigsten Aktionsbereiche des ELER:

  • Schaffung von Arbeitsplätzen außerhalb der Landwirtschaft (neue Unternehmen, Entwicklung von Tourismusaktivitäten usw.)
  • Entwicklung des Zugangs und der Stadt-Land-Verbindungen, insbesondere im Bereich der Informationsgesellschaft
  • Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) in der Landwirtschaft (Beihilfen für Innovation und die Entwicklung neuer Produkte), im Lebensmittel- und Forstsektor
  • Gefahrenprävention im Agrar- und Forstsektor
  • Schaffung von Grundinfrastrukturen in den Dörfern, insbesondere in den neuen Mitgliedsländern

Keine Stadt-Land-Trennung im Rahmen der Kohäsionspolitik:

Die Strukturfonds greifen gleichzeitig in ländlichen wie urbanen Gebieten. Dies macht es schwierig, die Höhe der Ausgaben, die in die ländliche Entwicklung fließen, genau zu beziffern. Nachstehend gibt eine Tabelle indes Aufschluss über die Aufteilung der im Rahmen der Kohäsionspolitik 2007-2013 bereitgestellten Mittel gemäß dem Typ des Gebiets. 

Konferenzen:

  • "Urban-Rural linkages fostering sustainable development in Europe" - Seminar – Brüssel, 23. Januar 2009

Nützliche Links:

Statistiken:

Indikative Aufteilung der Strukturfonds nach Gebietsart (in Millionen Euro) im Zeitraum 2007-2013:

Gebiete

 

ELER

ESF

Strukturfonds
GESAMT

Ländliche Gebiete

47.127

6.545

53.672

Dünn oder sehr dünn besiedelte Gebiete

7.860

3

7.863

Berge

6.037

344

6.381

Inseln

3.916

281

4.197

Regionen in äußerster Randlage

1.031

1.188

5.399

Gebiete der territorialen Zusammenarbeit (zwischen Regionen/Ländern)

9.441

162

9.604

Städtische Gebiete

99.261

9.706

108.967

Nicht anwendbar

90.509

57.844

148.353

Gesamt

268.361

76.073

344.435

Streng genommen ländliche Gebiete in %

17,6%

8,6%

15,6 %

Ausgedehnte ländliche Gebiete in %

22,7%

9,1%

19,7 %

Zuletzt aktualisiert am: