WICHTIGER RECHTLICHER HINWEIS: Die Angaben auf diesen Webseiten unterliegen einerErklärung über den Haftungsausschlussund einem Vermerk über das Urheberrecht
  Europäische Kommission > Regionalpolitik


Newsroom Newsroom Kommissar Diskussion Themen General-Direktion

Glossar | Suche | Kontakt | Mailing lists
 

Verwaltung und Begleitung der Strukturmaßnahmen

Auch wenn die Strukturfonds durch den Haushalt der Europäischen Union finanziert werden, teilen sich die Europäische Kommission und die Regierungen der Mitgliedstaaten die Verantwortung für die Art der Mittelvergabe:

  • Die Kommission verhandelt und beschließt die durch die Mitgliedstaaten vorgeschlagenen Entwicklungsprogramme und teilt die Mittel zu.
  • Die Mitgliedstaaten und ihre Regionen verwalten die Programme, setzen sie durch die Auswahl der Projekte um, überwachen und bewerten sie.
  • Die Kommission nimmt an der Ausführung der Programme teil, bindet und zahlt die bescheinigten Ausgaben und überprüft die eingerichteten Kontrollsysteme.

Dieses System der Verwaltung der Strukturfondsmittel will auf der Grundlage der Prinzipien Subsidiarität und Partnerschaft eine rasche und effiziente Durchführung der Maßnahmen ermöglichen. Es setzt allerdings voraus, daß jeder der Akteure seine Rolle und Verantwortung bei der Durchführung der Programme bis zum Jahr 2006 wahrnimmt.

  1. Die Programme: Programmarten und Finanzpläne
  2. Die Projekte: Förderfähigkeit und Kofinanzierungssätze
  3. Die Verwaltung und Begleitung
  4. Die Zuweisung europäischer Fondsmittel
  5. Die Kontrollsysteme

Diese Informationen sind in dem Allgemeines Inforegio-Mitteilungsblatt "Die Strukturfonds richtig einsetzen: eine Herausforderung für die Entwicklung der Union" zusammengefaßt.

Weitere Informationen


 

Last modified on