Programmleitfaden

Der Erasmus+-Programmleitfaden ist die wichtigste Informationsquelle für das gesamte Programm. Hier kann sich jeder Interessierte umfassend über Erasmus+ informieren.

Teilnehmer und teilnehmende Organisationen finden dort detaillierte Informationen über alle Angebote, die durch Erasmus+ unterstützt werden.

Der Programmleitfaden 2018 ist auch online in einem nutzerfreundlichen Format verfügbar, was die Suche nach Informationen erheblich vereinfacht.

Einzelheiten

Worum geht es?

Der Erasmus+-Programmleitfaden für 2018 einschließlich der Berichtigung vom 15.12.2017 ist fester Bestandteil der Erasmus+-Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für 2018 und ihrer Berichtigung vom 15.12.2017.

Organisationen und Einrichtungen, die im Rahmen dieser Aufforderung finanzielle Unterstützung beantragen, müssen die in diesem Leitfaden erläuterten Teilnahme- und Finanzierungsbedingungen erfüllen.

In dem Dokument finden Sie Informationen zu

  • den Schwerpunkten des Programms,
  • den unterstützten Maßnahmen,
  • den für verschiedene Maßnahmen verfügbaren Mitteln,
  • den genauen Teilnahmebedingungen.

Sprachfassungen

Der Programmleitfaden ist derzeit in den folgenden Sprachfassungen verfügbar:

bg cs da de et el en es fr it lv lt hr hu mt nl pl pt ro sk sl fi sv  

 

Die Online-Fassung ist derzeit in den folgenden Sprachfassungen verfügbar:

-->

bg cs da de et el en es fr it lv
lt hr hu mt nl pl pt ro sk sl fi
sv  


Bei Abweichungen zwischen den verschiedenen Sprachfassungen ist die englische Fassung maßgeblich.

Antragstellung

Organisationen können ihre Anträge online bei der nationalen Agentur im jeweiligen Land, via websitet Erasmus+ Forms, oder bei der Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur einreichen.

Die Online-Antragsformulare für 2018 und damit verbundene Dokumente sind derzeit in Arbeit und werden zu gegebener Zeit je nach Maßnahme auf den Webseiten der nationalen Agenturen oder der Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur bereitgestellt.

Einzelpersonen, die einen Antrag stellen möchten, wenden sich an ihre Organisation, Institution oder Bildungseinrichtung.

Was hat sich geändert?

Wichtigste Änderungen 2018:

  • zusätzliche Möglichkeiten für Erasmus+-Studierende zur Teilnahme an Praktika für den Erwerb digitaler Kompetenzen
  • ErasmusPro-Initiative zur Förderung längerer Auslandsaufenthalte von Lernenden in der Berufsbildung im Rahmen entsprechender Mobilitätsprojekte
  • Einführung eines neuen Partnerschaftsformats für Schulaustausche im Rahmen der „strategischen Partnerschaften“ zur Erleichterung des Zugangs der Schulen zu Kooperationsprojekten
  • Wiederaufnahme der „Allianzen für branchenspezifische Fertigkeiten“ in den Programmleitfaden
  • Verbesserung der Finanzierungsvorschriften für die meisten Maßnahmen

Wie bereits 2017, wird auch im Leitfaden 2018 besonderer Nachdruck auf die Förderung von Projekten gelegt, die soziale Inklusion, insbesondere von Flüchtlingen sowie Migrantinnen und Migranten, unterstützen und Radikalisierung vorbeugen.

Weitere Informationen

Organisationen wenden sich an ihre nationale Agentur, ihr nationales Büro oder an die Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur in Brüssel.

Frühere Fassungen des Leitfadens

Die früheren Fassungen des Programmleitfadens 2018 finden Sie hier:

Die früheren Fassungen des Programmleitfadens 2017 finden Sie hier:

Die früheren Fassungen des Programmleitfadens 2016 finden Sie hier:

Die verschiedenen Fassungen des Programmleitfadens 2015 finden Sie nachstehend. Diese gelten jedoch nur für die Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen Erasmus+ 2015:

Der Programmleitfaden 2014 kann ebenfalls eingesehen werden. Er gilt jedoch nur für die Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen Erasmus+ 2014.