Erasmus+

Gemeinsamer Masterabschluss im Rahmen von Erasmus Mundus

Überblick

Ein Gemeinsamer Masterabschluss im Rahmen von Erasmus Mundus (EMJMD) ist ein hochrangiges, integriertes und internationales Studienprogramm, das von einem internationalen Konsortium von Hochschuleinrichtungen angeboten wird.

Für die EMJMD-Studiengänge werden EU-finanzierte Stipendien an die besten Studierenden vergeben, die sich im Rahmen jährlicher Auswahlrunden bewerben.

Das Studium muss in mindestens zwei Programmländern stattfinden. Wenn eine Hochschuleinrichtung in einem Partnerland an dem Programm teilnimmt, kann ein Teil des Studiums auch in Partnerländern stattfinden.

Dauer

Ein EMJMD ist ein Studienprogramm, das 60, 90 oder 120 ECTS-Leistungspunkten entspricht. Das heißt, seine Dauer beträgt mindestens 12 und höchstens 24 Monate.

Bedingungen

Bewerben können sich Studierende auf Master-Niveau aus der ganzen Welt.

Sie müssen bereits über einen ersten Hochschulabschluss verfügen oder einen nach den Rechtsvorschriften und Verfahren der Länder, die den Abschluss verliehen haben, als gleichwertig zu betrachtenden Bildungsabschluss erworben haben.

Sollten Sie bereits ein Stipendium im Rahmen eines EMJMD oder eines Erasmus-Mundus-Masterstudiengangs/Gemeinsamen Promotionsprogramms erhalten haben, können Sie kein zusätzliches EMJMD-Stipendium erhalten. Während Sie ein EMJMD-Stipendium erhalten, dürfen Sie kein anderes EU-finanziertes Stipendienprogramm in Anspruch nehmen.

Akademisches Ergebnis

Bei erfolgreichem Abschluss des Studienprogramms werden entweder ein gemeinsamer Abschluss (z. B. ein einziges Abschlusszeugnis im Namen von mindestens zwei Hochschuleinrichtungen des EMJMD-Konsortiums) oder mehrere Abschlüsse (z. B. mindestens zwei Abschlusszeugnisse durch zwei Bildungseinrichtungen des Konsortiums) verliehen.

Um herauszufinden, ob ein EMJMD in einem bestimmten Land anerkannt wird, wenden Sie sich bitte an die zuständigen Behörden und nennen Sie ihnen die offizielle Bezeichnung des Masterstudienganges.

Finanzielle Unterstützung

Um eine finanzielle Unterstützung von Erasmus+ zu erhalten, müssen Sie zunächst vom organisierenden Konsortium zum Studiengang zugelassen und dann für ein EMJMD-Stipendium ausgewählt werden.

Das EMJMDStipendium deckt Ihre Teilnahmekosten ab, darunter Studiengebühren, Bibliotheks- und Laborkosten, vollständigen Versicherungsschutz und andere mit einer Teilnahme am Masterstudiengang verbundenen Abgaben; es leistet außerdem einen Beitrag zu Ihren Reise- und Einrichtungskosten und beinhaltet eine monatliche Pauschale zur Deckung der Lebenshaltungskosten während der gesamten Laufzeit des Studienprogramms.

Der Gesamtbetrag Ihres Stipendiums ist von der Dauer des Studiengangs und Ihrer Staatsangehörigkeit abhängig (Studierende aus Nicht-EU-Ländern erhalten höhere Stipendien).

Mindestens 75 % der Stipendien werden an Bewerberinnen und Bewerber aus Partnerländern vergeben.

Bewerbungsverfahren

Studierende sollten für nähere Informationen zum Studiengang und zum Bewerbungsverfahren den Online-Katalog für den EMJMD konsultieren und sich an das Konsortium wenden, das den gewünschten Master-Studiengang anbietet.

Jeden Sommer werden neue EMJMD ausgewählt und der Liste hinzugefügt. Für die meisten Konsortien müssen die Anmeldungen für einen Kursbeginn im nachfolgenden akademischen Jahr zwischen Oktober und Januar eingereicht werden.

Mehr dazu

Sorgen Sie dafür, dass Sie Ihre Rechte kennen, wenn Sie im Ausland studieren.

Auch im Erasmus+-Programmleitfaden finden Sie Näheres zu diesen Möglichkeiten.

Die nationalen Agenturen in den Programmländern und die nationalen Büros in den Partnerländern, können bei Fragen und bei der Antragstellung helfen.

Die Vereinigung der Erasmus+-Studierenden und Alumni (ESAA) bietet Erasmus+-Studierenden und Alumni ein dynamisches Forum für Networking, berufliche Weiterentwicklung und interkulturellen Austausch.

Informationen über weitere Stipendienmöglichkeiten finden Sie auf der Website der Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur.

Doktoranden können außerdem über die Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen EU-Finanzmittel für Studienaufenthalte im Ausland erhalten.

Video: Erasmus Mundus Joint Master Degrees – together towards excellence mit Shqipe Neziri, Managerin im Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen, Bereich Korruptionsbekämpfung im Kosovo, und Alumna des Erasmus-Mundus-Masterstudiengangs in Politikwissenschaften 2009/10 an der University of York (VK) und 2010/11 an der Central European University in Budapest (Ungarn)

Website feedback

Please note that we can only respond to issues concerning the Erasmus+ website. 

For general questions about Erasmus+, please contact your National AgencyNational Erasmus+ Office, or our helpdesk, EuropeDirect.