Navigationsleiste

Erweiterter Schutz für Pauschalurlauber - 10/07/2013

Urlauber an einem sonnigen Strand © EU

Neue Regeln stärken die Rechte europäischer Urlauber, die herkömmliche Pauschalreisen buchen und erweitern den Schutz für Urlauber, die sich ihre Pauschalreise individuell zusammenstellen.

Vorbei sind die Zeiten, in denen vor der Buchung im Reisebüro Unmengen von Broschüren auf der Suche nach der idealen Pauschalreise durchblättert und dann gebucht wurde.

Immer mehr Urlauber stellen sich heute ihren Urlaub aus Bausteinen – Hotel, Flugdaten usw. – selbst zusammen.

Die neuen Regeln für Pauschalreisen English tragen dieser Entwicklung Rechnung und passen die 1990 verabschiedeten Regeln an die Verhältnisse im digitalen Zeitalter an.

Schon die ursprünglichen Regeln waren ein Meilenstein – sie gewährleisten, dass Urlauber bereits vor der Reisebuchung alle einschlägigen Informationen erhalten, dass Reisende bei teilweiser Änderung des Urlaubs ihr Geld zurückerhalten und die Buchung auf eine andere Person übertragen können.

+Nach diesen Regeln ist der Reiseveranstalter verpflichtet, andere Vorkehrungen zu treffen, wenn ein Teil der Reiseleistung nicht erbracht werden kann.

+Die neuen Regeln gehen noch einen Schritt weiter und sehen unter anderem Folgendes vor:

  • Strengere Kontrollen von Zuschlägen und Pflicht zur Weitergabe von Preissenkungen
  • Verständliche Formulierung der Informationen zur Haftung
  • Recht der Urlauber, für „immateriellen“ Schaden Ersatz zu verlangen, wenn ein Urlaub nicht der getroffenen Vereinbarung entspricht
  • Ein einziger Ansprechpartner, wenn irgend ein Teil der Reise nicht wie vorgesehen verläuft

Der Schutzumfang wurde ebenfalls erweitert. So sind jetzt nicht nur vorab festgelegte Pauschalreisen, sondern auch kombinierte Reiseregelungen abgedeckt, d. h. Fälle, in denen Kunden bei ein- und demselben Anbieter zwei oder mehrere Reiseleistungen kaufen, die Bausteine jedoch selbst zusammensetzen.

Rund 23 % der Urlauber buchen nach wie vor herkömmliche Pauschalreisen, weitere 20 % stellen sich ihre Reise selbst zusammen.

Urlauber, die sich ihre Reise völlig eigenständig zusammenstellen (54 %), fallen nicht unter diese Regeln, doch gelten auch für sie weiterhin andere EU-Vorschriften wie die Vorschriften über die Passagierrechte und die Verbraucherschutzvorschriften.

kontrastreiche Version normale Schriftgröße Schriftgröße 200 % Seite versenden Seite drucken

 

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

Ja Nein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?

Nützliche Links