Navigationsleiste

Über den Wolken … - 28/03/2008

Aufsteigendes Flugzeug

… wird die Freiheit bald grenzenlos sein: An fast allen europäischen Flughäfen wird es für innereuropäische Flüge keine Grenzkontrollen mehr geben. Auch die Beschränkungen für den Transatlantik-Flugverkehr werden aufgehoben.

Nur wenige Monate nach der Erweiterung des Schengen-Raums auf neun osteuropäische Länder fallen nun ab dem 30. März die Grenzkontrollen an den Flughäfen weg.

Für Europäer, die sich auf dem Luft-, Wasser- oder Landweg zwischen den 24 Schengen-Ländern bewegen, bedeutet dies „grenzenloses“ Reisen. Nicht-EU-Bürger benötigen nur noch ein Visum, das dann für alle diese Länder gilt.

Aber nicht nur diesseits des Atlantiks wird Fliegen einfacher. Mit dem Inkrafttreten des Open-Skies-Abkommens Englishfrançais zwischen der EU und den USA brechen für Flugreisende rosige Zeiten an. Dieser Markt macht 60 % des weltweiten Flugverkehrs aus. Durch die Öffnung der Flughäfen für alle Fluggesellschaften werden bereits in den ersten fünf Jahren nach Inkrafttreten des am 30. April 2007 unterzeichneten Abkommens Einsparungen in Höhe von 15 Milliarden Euro für die Verbraucher und die Schaffung von insgesamt 80 000 neuen Arbeitsplätzen in der EU und den USA erwartet.

Der Atlantik-Flugverkehr ist dann nicht mehr Sache einiger privilegierter Fluggesellschaften. Stattdessen dürfen Airlines aus den USA und aus der EU grundsätzlich jedes Ziel in den USA und in der EU und von dort auch weitere Ziele frei anfliegen. EU-Verkehrskommissar Jacques Barrot bezeichnete das Abkommen als großen Fortschritt im internationalen Flugverkehr und erklärte, die Vorteile seien bereits jetzt spürbar.

Bis 2010 will die EU mit ihren Nachbarn im Mittelmeerraum und im Osten sowie mit den USA einen gemeinsamen Luftverkehrsraum Englishfrançais einrichten. Mit dem Abkommen ist bereits ein großer Schritt in diese Richtung getan. Es geht jedoch nicht nur um die Öffnung der Märkte. Im Zuge einer engeren Zusammenarbeit könnte die EU auch höhere Sicherheitsstandards für den internationalen Reiseverkehr erreichen.

Ende Mai beginnen Verhandlungen über ein zweites Open-Skies-Abkommen, mit dem der europäisch-amerikanische Luftverkehrsmarkt gefestigt und die Liberalisierung weiter vorangetrieben werden sollen.

kontrastreiche Version normale Schriftgröße Schriftgröße 200 % Seite versenden Seite drucken

 

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

Ja Nein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?

Nützliche Links