Navigationsleiste

Die Stars unter den regionalen Spitzenprojekten - 01/02/2013

Mit dem RegioStars-Preis werden die besten von der EU geförderten regionalen Projekte ausgezeichnet.

Die fünf Gewinner demonstrieren Innovationsgeist bei der Förderung von intelligentem, nachhaltigem Wachstum zum Vorteil der Bevölkerung, Umwelt und Wirtschaft.

Sie sind nur einige von Hunderten Projektträgern, die aus den EU-Regionalentwicklungsfonds Fördermittel erhalten. Die RegioStars 2013 Englishfrançais in den einzelnen Kategorien:

UPTEC Englishfrançaisportuguês : Intelligentes Wachstum – Der Technologie- und Forschungspark der Universität Porto hat bisher 110 Unternehmen, davon 95 Jungunternehmen, 5 Großfirmen und fünf private Innovationszentren unterstützt. Mit seiner Hilfe wurden rund 800 Arbeitsplätze für Hochschulabsolventinnen und -absolventen geschaffen, was zum soliden Wirtschaftswachstum der Region beiträgt.

Enworks Englishfrançais : Nachhaltiges Wachstum – Dieser Umweltdienstleister unterstützt kleine Unternehmen in Nordwestengland beim effizienteren Ressourceneinsatz. Auf diese Weise konnten die begünstigten Unternehmen jährliche Kosteneinsparungspotenziale in Höhe von 95 Millionen Euro ermitteln. Durch Umweltverbesserungen konnten rund 960 Arbeitsplätze geschaffen bzw. erhalten werden.

Individuelle Beschäftigungspfade Englishfrançaispolski : Integratives Wachstum – Bei diesem Projekt im polnischen Elbag betreuen professionelle Berater Langzeitarbeitslose im Alter von 45 Jahren und darüber. Knapp 80 % fanden eine Beschäftigung, und dank der kontinuierlichen Unterstützung hatten 90 % von ihnen 15 Monate später immer noch ihren Arbeitsplatz.

„Berliner Quartiersmanagement“ – Berlin: Verarmte städtische Gebiete (CityStar) – Das Projekt regte die Wahl von Quartiersräten in benachteiligten Stadtteilen der deutschen Hauptstadt an, um die Bewohnerinnen und Bewohner stärker an Entscheidungen zu beteiligen und ihre Lebensqualität zu steigern.

Arbeitsplätze Englishlietuvių kalba : Information der Öffentlichkeit – Im Rahmen dieses Projekts in Litauen wurde mit einer Serie von Videoclips auf mehreren Fernsehkanälen die Haltung von Hörenden gegenüber Nichthörenden zur Diskussion gestellt. Eigens eingerichtete Pilotjobzentren halfen Menschen mit einer Hörbehinderung dabei, einen Arbeitsplatz zu finden. Zwei Drittel der unterstützten Personen wurden erfolgreich vermittelt.

Zur diesjährigen Preisverleihung haben die Regionen 149 Projekte vorgeschlagen – eine Rekordzahl. Den Gewinnern wurde ihr Preis bei einem Festakt am 31. Januar in Brüssel überreicht.

Für die Preisrunde 2014 Englishfrançais können die Bewerbungen bis zum 19. April 2013 eingereicht werden. Die Finalisten werden ihre Projekte einer unabhängigen Jury auf der EU-Jahreskonferenz English der Vertreter der Kommunal- und Regionalverwaltungen vom 7. bis 10. Oktober vorstellen.

Mehr zur Regionalpolitik der EU

kontrastreiche Version normale Schriftgröße Schriftgröße 200 % Seite versenden Seite drucken

 

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

Ja Nein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?

Nützliche Links