Navigationsleiste

RegioStars – Europas Regionen im Rampenlicht - 25/02/2008

Hängebrücke

Sie sind an der richtigen Stelle, um nachhaltige Entwicklung und Wettbewerbsfähigkeit zu fördern – aber wie lautet das Geheimrezept? Über die optimale Nutzung der regionalpolitischen Instrumente werden sich die Regionen diese Woche in Brüssel austauschen.

Mehr als 600 regionale Akteure werden in Brüssel am 25. und 26. Februar auf der Konferenz Regionen für den wirtschaftlichen Wandel – Exzellenz entwickeln und teilen erwartet. Die verantwortlichen Organisatoren – Kommission und Ausschuss der Regionen – bieten den Regionen dort Gelegenheit, sich über bewährte Verfahren auszutauschen. Die Konferenz steht dieses Jahr im Zeichen der Wettbewerbsfähigkeit und der nachhaltigen Entwicklung. In zahlreichen Workshops wird es um Themen wie Zusammenschlüsse von Unternehmen oder die Initiative CIVITAS gehen, die auf die Förderung nachhaltiger Verkehrsmittel abzielt.

Die europäischen Regionen haben gemeinsame Herausforderungen wie Alterung der Bevölkerung, Globalisierung oder Energieversorgung aus nachhaltigen Quellen zu bewältigen. Bei einem Ideenaustausch können nicht nur Synergien entstehen, sondern auch wertvolle Vorschläge für die Verbesserung der Regionalpolitik gesammelt werden.

Im Zeitraum 2007 bis 2013 stehen 375 Millionen Euro für den Aufbau von Netzen und für den Erfahrungsaustausch zur Verfügung. Auf der dieswöchigen Konferenz können die für die Verwaltung der Strukturfonds zuständigen Behörden über ihre Strategien, Erfahrungen und Projekte berichten. Im Mittelpunkt eines der Workshops werden auch die Anpassung traditioneller Industriezweige an die Globalisierung und die damit verbundenen Konsequenzen für die Beschäftigten stehen.

Höhepunkt der Veranstaltung ist die Verleihung der RegioStars English français 2008 durch die für Regionalpolitik zuständige EU-Kommissarin Danuta Hübner. Sie wird bei dieser Gelegenheit auch den Startschuss für die RegioStars 2009 geben. Ausgezeichnet werden die innovativsten Projekte im Bereich der regionalen Entwicklung.

Weitere Informationen über die Regionalpolitik der EU

kontrastreiche Version normale Schriftgröße Schriftgröße 200 % Seite versenden Seite drucken

 

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

Ja Nein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?

Nützliche Links