Navigationsleiste

Ihre Rechte wahren und wahrnehmen - 08/05/2013

Kleiner Junge schaut am Seeufer einem Spielzeugboot mit blauen, mit dem EU-Sternenkreis geschmückten Segeln nach @ EU

Neue Vorschläge, die leben, arbeiten und einkaufen überall in der EU noch einfacher machen.

Tagtäglich gibt es Schwierigkeiten, wenn Menschen ihre Rechte als EU-Bürger wahrnehmen wollen.

Die Kommission schlägt dagegen neue Maßnahmen English vor, zum Beispiel:

  • Verlängerung der im Heimatland erworbenen Ansprüche auf Arbeitslosenleistungen über die derzeit geltenden drei Monate hinaus, damit die Betroffenen in einem anderen EU-Land auf Arbeitssuche gehen können,
  • Klare Bestimmungen für Praktikanten, damit diese nicht durch unbezahlte Arbeit ausgebeutet werden,
  • Erleichterung der Anerkennung von Identitäts- und Aufenthaltsbescheinigungen sowie von Prüfbescheinigungen für Autos aus anderen EU-Ländern,
  • Konzipierung eines gemeinsamen Behindertenausweises, damit Menschen mit Behinderungen in anderen EU-Ländern dieselben Vergünstigungen erhalten (wichtig für Verkehr, Tourismus, Kultur und Freizeit),
  • Stärkung der Verfahrensrechte von Personen, die einer Straftat verdächtigt oder beschuldigt werden – vor allem von Kindern und anderen hilfebedürftigen Personen,
  • Verbesserung der EU-Rechtsvorschriften für grenzüberschreitende Verfahren im Zusammenhang mit geringfügigen Forderungen bei Online-Einkäufen in einem anderen EU-Land,
  • Entwicklung eines Online-Anzeigers für den Preisvergleich bei digitalen Produkten, die in der gesamten EU verkauft werden,
  • Vereinfachung des Zugangs zu Informationen darüber, an wen man sich bei Problemen in einem anderen EU-Land wenden kann,
  • Konkrete Ausübung des Wahlrechts in ihren Heimatländern für alle EU-Bürgerinnen und Bürger, wo auch immer sie in der EU leben.

Diese Vorschläge wurden unter Einbeziehung einer öffentlichen Online-Konsultation English , laufender Bürgerdialoge English und des Informationsdienstes Europe Direct formuliert.

Außerdem berichtet die Kommission regelmäßig über den Stand der Achtung der Grundrechte und über den Stand der Gleichstellung von Frauen und Männern English in der EU.

Diese Vorschläge ergänzen die bereits 2010 getroffenen Maßnahmen English , mit denen die Bürgerrechte wirksamer in die Praxis umgesetzt werden sollen, und die bereits Früchte tragen.

Was ist die Unionsbürgerschaft?

Jeder und jede Staatsangehörige eines EU-Landes ist gleichzeitig EU-Staatsbürger/-in. Zusätzlich zu ihren nationalen Vorrechten haben diese Bürgerinnen und Bürger weitere Rechte, die durch die EU-Verträge und die EU-Grundrechtecharta garantiert sind.

Die Unionsbürgerschaft ist mit dem Recht verbunden, überall in den 27 Mitgliedstaaten zu leben, zu arbeiten, zu reisen und einzukaufen – ganz wie im eigenen Land.

Informationen zu Ihren Rechten als EU-Bürgerin oder -Bürger

2013 – Europäisches Jahr der Bürgerinnen und Bürger

kontrastreiche Version normale Schriftgröße Schriftgröße 200 % Seite versenden Seite drucken

 

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

Ja Nein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?

Nützliche Links