Navigationsleiste

Helfen Sie uns bei der Wahrung Ihrer Rechte! - 20/08/2012

Sitzender Junge mit Spielzeugboot, dessen blaues Segel den EU-Sternenkreis trägt, blickt auf einen See @ EU

Melden Sie uns etwaige Probleme bei Studium, Arbeit, Einkauf oder Reisen in einem anderen EU-Land.

Die Kommission möchte Ihre Rechte als EU-Bürger(in) wahren und stärken. Deshalb interessieren uns Ihre Erfahrungen bei deren Wahrnehmung.

Außerdem würden wir Ihre Vorschläge zur Beseitigung etwaiger Hindernisse begrüßen, mit denen Sie beispielsweise beim Arbeiten oder Studieren in einem anderen EU-Land konfrontiert waren oder sind.

Sie können uns Ihre Ansichten bei der Konsultation zu den Unionsbürgerrechten (bis zum 9. September 2012) übermitteln. Ihre Erfahrungen und Ideen fließen in Vorschläge ein, die mit dem 2013 fälligen nächsten Bericht über die Unionsbürgerschaft vorgebracht werden.

Im letzten Bericht wurden 25 Maßnahmen pdf - 758 KB [758 KB] English (en) français (fr) dargelegt, die die EU zur Stärkung Ihrer Rechte in der Praxis treffen sollte. Die Durchführung dieser Maßnahmen hat bereits gute Fortschritte gemacht. So wurden beispielsweise die Formalitäten bei der Anmeldung von Kraftfahrzeugen in einem anderen EU-Land vereinfacht und Probleme bei grenzüberschreitenden Erbschaftsangelegenheiten gelöst.

Ihre Rechte

Als Staatsangehörige(r) eines EU-Landes sind Sie automatisch auch Unionsbürger(in). Neben Ihren nationalen staatsbürgerlichen Rechten genießen Sie eine Reihe weiterer Privilegien, die von allen 27 EU-Ländern geachtet und von den EU-Verträgen garantiert werden. Ihre Unionsbürgerschaft ist mit folgenden Rechten verbunden:

  • Reise- und Niederlassungsfreiheit in der gesamten EU
  • Gleichbehandlung sämtlicher EU-Bürgerinnen und -Bürger (ohne Diskriminierung aufgrund der Staatsangehörigkeit)
  • aktives und passives Wahlrecht in Kommunal- und Europaparlamentswahlen unabhängig vom Wohnort in der EU
  • in Drittstaaten ohne konsularische Vertretung Ihres Landes gleicher Anspruch auf die Unterstützung der Botschaft oder des Konsulats eines anderen EU-Landes wie dessen Bürger
  • Berechtigung, durch eine Bürgerinitiative gemeinsam mit anderen EU-Bürgern neue EU-Rechtsvorschriften anzuregen.

Daneben haben Sie weitere Rechte, z. B. Verbraucherrechte beim Online-Einkauf in einem anderen EU-Land.

Hinweise zu Ihren Unionsbürgerrechten

Das Leben der Bürger leichter machen – aktuelle Vorschläge

2013 – Europäisches Jahr der Bürgerinnen und Bürger English (en) français (fr)

Mehr zur Konsultation pdf - 151 KB [151 KB] български (bg) čeština (cs) dansk (da) eesti keel (et) ελληνικά (el) English (en) español (es) français (fr) italiano (it) latviešu valoda (lv) lietuvių kalba (lt) magyar (hu) Malti (mt) Nederlands (nl) polski (pl) português (pt) română (ro) slovenčina (sk) slovenščina (sl) suomi (fi) svenska (sv)

kontrastreiche Version normale Schriftgröße Schriftgröße 200 % Seite versenden Seite drucken

 

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

Ja Nein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?

Nützliche Links