Navigationsleiste

Stärkere Rechte für Kinder - 17/02/2011

Kind mit EU-Flagge im Wald © EU

Die EU will Kinder und ihre Rechte in Europa und darüber hinaus stärker schützen.

Zum Schutz der Rechte des Kindes schlägt die Kommission elf Maßnahmen vor. Es handelt sich hauptsächlich um Änderungen rechtlicher Regelungen und Unterstützung für die Behörden in den EU-Ländern:



  • Rechtsvorschriften zum stärkeren Schutz von Kindern bei Gerichtsverfahren;
  • Rechtsvorschriften zum Schutz von Kindern, wenn diese einer Straftat verdächtigt oder angeklagt werden;
  • neue Rechtsvorschriften, die gewährleisten sollen, dass Sorgerechtsentscheidungen nach einer Scheidung oder Trennung in allen EU-Ländern anerkannt und durchgesetzt werden;
  • Maßnahmen zur Förderung der Leitlinien des Europarats zu einer kinderfreundlichen Justiz English und Berücksichtigung der Leitlinien bei der Rechtsetzung im zivil- und strafrechtlichen Bereich;
  • Unterstützung bei der Sensibilisierung von Richtern und anderen am Verfahren Beteiligten für die Rechte des Kindes vor Gericht;
  • bessere Vorbereitung der zuständigen Behörden auf die Betreuung von Kindern ohne Begleitung, insbesondere, wenn diese in der EU Asyl suchen;
  • besondere Berücksichtigung der Rechte des Kindes in einem EU-Plan, mit dem die stärkere gesellschaftliche Integration der Roma gefördert werden soll;
  • Unterstützung für die schnelle Einführung einer EU-weiten Notrufnummer für vermisste Kinder - 116 000 (grenzübergreifende Alarmsysteme für entführte Kinder oder Risikokinder werden ebenfalls befürwortet);
  • Maßnahmen zum Schutz der Kinder im Internet (schädliche Inhalte, Einschüchterung, Anmache ...) durch das EU-Programm Sicheres Internet English ;
  • Unterstützung bei der Bekämpfung von Gewalt gegen Kinder und Kindersextourismus sowie Schutz der Opfer bewaffneter Konflikte im Rahmen der humanitären Hilfsprogramme der EU;
  • EU-Webportal zu den Rechten des Kindes.

Eine detailliertere Beschreibung dieser Maßnahmen findet sich in einem Strategiepapier der Kommission zu den Rechten des Kindes .

Über die genannten Maßnahmen hinaus wird die EU den Interessen von Kindern in allen Politikbereichen und Rechtsvorschriften Rechnung tragen.

Laut einer Umfrage aus dem Jahr 2009 English sind 78 % der Kinder nicht darüber aufgeklärt, dass sie überhaupt Rechte haben, und 80 % wissen nicht, an wen sie sich im Fall der Fälle wenden können.

Diese Ergebnisse wurden durch eine EU-Umfrage unter Jugendlichen im Jahr 2010 Englishfrançais bestätigt. Befragt wurden Schwerpunktgruppen wie Roma, Sinti, Reisende und Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen.

Die Rechte des Kindes sind im EU-Recht verankert, insbesondere in der EU-Charta der Grundrechte, zu deren Einhaltung sich die EU und ihre Mitgliedsländer gesetzlich verpflichtet haben. Alle 27 EU-Länder haben darüber hinaus die UN-Kinderrechtskonvention ratifiziert.

Mehr zu den Rechten des Kindes English

kontrastreiche Version normale Schriftgröße Schriftgröße 200 % Seite versenden Seite drucken

 

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

Ja Nein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?

Nützliche Links