Navigationsleiste

EU-Premiere bei der Expo 2010 in Shanghai - 03/05/2010

Bei der Weltausstellung in Shanghai stellt sich die EU erstmalig einem großen chinesischen Publikum vor.

Es ist das erste Mal, dass die Europäische Union bei einer Weltausstellung außerhalb Europas vertreten ist: Vom 1. Mai an präsentiert sie sich sechs Monate lang in der Industrie- und Finanzmetropole Shanghai Englishfrançais - auf Einladung Chinas, dem zweitwichtigsten Handelspartner der EU.

Ihren Pavillon English teilt die Union mit Belgien, das im Sommer für ein halbes Jahr die EU-Präsidentschaft übernimmt. Im "Europäischen Viertel" der Expo ist die EU neben den meisten ihrer Mitgliedstaaten zu finden.

Mehr als 70 Millionen Besucher werden zur Expo erwartet. Auch Kommissionspräsident José Manuel Barroso hat dem belgisch-europäischen Pavillon bereits einen Besuch abgestattet.

Unter dem Motto "Intelligentes Europa" will die EU der chinesischen Bevölkerung sowie Gästen aus aller Welt die Errungenschaften des grenzenlosen Europas, wie das Erasmus-Programm und den Euro, näher bringen. Außerdem stehen der Umweltschutz, die Geschichte Europas und seine Sehenswürdigkeiten wie die Akropolis und der Eiffelturm im Mittelpunkt eines 3D-animierten Rundgangs.

Kulturelle Veranstaltungen runden den Auftritt ab: Neben einem Festival der Wissenschaften, Konzerten und Theatervorführungen hat auch der europäische Fußball seinen Platz. Mit UEFA-Präsident Michel Platini als Pate des EU-Pavillons wird in einer speziellen Mottowoche ein Team europäischer Fußballstars gegen ihre chinesischen Kollegen antreten.

Die Europäische Union bei der Shanghai Expo 2010 English

kontrastreiche Version normale Schriftgröße Schriftgröße 200 % Seite versenden Seite drucken

 

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

Ja Nein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?

Nützliche Links