Navigationsleiste

Aufbruch zu einer Föderation von Nationalstaaten - 12/09/2012

Der Plenarsaal des Europäischen Parlaments © EU

In seiner Rede zur Lage der Union 2012 hat Präsident Barroso sich für die Fortentwicklung der EU zu einer Föderation von Nationalstaaten ausgesprochen. Daneben kündigte er für den Herbst ein Konzept zur Vertiefung der Wirtschafts- und Währungsunion an.

In seiner Rede zur Lage der Union 2012 forderte der Präsident der Europäischen Kommission José Manuel Barroso nachdrücklich ein neues Denken für Europa.

Er skizzierte einen Weg, der über eine stärkere Einheit Europas zur Überwindung der Krise und zur Wahrung der Souveränität in einer globalisierten Welt führt. „Die Globalisierung erfordert eine stärkere europäische Einheit. Stärkere Einheit erfordert stärkere Integration. Und stärkere Integration erfordert mehr Demokratie,“ erklärte Barroso. Er schlug dem Europäischen Parlament eine „grundlegende Modernisierung Europas“ vor, die „eine enge und echte Wirtschafts- und Währungsunion auf der Grundlage einer politischen Union“ voraussetze.

Daneben stellte Barroso den Vorschlag der Kommission für eine gemeinsame Bankenaufsicht im Euroraum als Vorstufe der Bankenunion vor. Die Europäische Zentralbank würde dabei Aufsichtsbefugnisse über sämtliche Banken erhalten, um Bankeninsolvenzen vorzubeugen und so Anleger zu schützen.

In seiner Rede ging Barroso auch auf folgende Punkte ein:

  • die Notwendigkeit der Entwicklung einer europäischen Öffentlichkeit,
  • die nächsten Integrationsschritte und die wünschenswerte breite Diskussion vor den Wahlen zum Europäischen Parlament 2014,
  • den Kommissionsvorschlag für eine Verordnung über das Statut europäischer Parteien. Außerdem forderte er die großen Parteien auf, für das Amt des nächsten Kommissionspräsidenten eigene Kandidaten vorzuschlagen.

Die EU-Bürger können bis zum 18. September auf EUtube Fragen zur Lage der Union an den Kommissionspräsidenten richten. Er wird diese im Rahmen eines Interviews beantworten, das am 19. September um 19 Uhr auf Euronews und EUtube , auf der Google+-Seite der Kommission English, auf Europe by Satellite Englishfrançais und auf der Webseite des Präsidenten live übertragen wird.

Mehr zur Rede zur Lage der Union: http://www.ec.europa.eu/soteu2012/

kontrastreiche Version normale Schriftgröße Schriftgröße 200 % Seite versenden Seite drucken

 

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

Ja Nein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?

Nützliche Links