Navigationsleiste

Jahresrückblick der EU 2010 - 23/12/2010

Papier-Origami mit dem Motiv der europäischen Flagge © Mélanie Heddrich/Patrick Bombaert

In der Broschüre "Europa und Sie" werden einige Initiativen der EU im Jahr 2010 vorgestellt.

Die Schwierigkeiten, mit denen sich Griechenland und neuerdings auch Irland konfrontiert sehen, haben die Eurozone und die europäische Wirtschaft erschüttert. Die EU hat rasch mit finanzieller Unterstützung für diese Länder reagiert, was die Stabilität der Einheitswährung und das Vertrauen in die Märkte wiederherstellen half. Außerdem hat die EU zur Sicherung der finanziellen Stabilität einen innovativen Krisenfonds English von fast 500 Milliarden Euro geschaffen und Aufsichtsbehörden für die Finanzmärkte eingerichtet.

Angesichts der Krise hat sich die EU für die Schaffung von Arbeitsplätzen eingesetzt: Sie hat 100 Millionen Euro für die Finanzierung von Mikrokrediten (Darlehen von weniger als 25 000 Euro) bereitgestellt, mit denen Arbeitslose ein eigenes Unternehmen gründen können.

Im Frühjahr konnten die Flugpassagiere, die aufgrund der Vulkanasche auf den Flughäfen festsaßen, dank der europäischen Rechtsvorschriften über den Schutz der Fluggastrechte Hilfe und Entschädigung erhalten. Seit diesem Jahr genießen überdies Bahn- und Schiffspassagiere die gleichen Rechte. Außerdem kann bei Verspätungen der Preis für eine Zugfahrkarte nunmehr bis zu 50 % rückerstattet werden.

Die Grundrechte werden erweitert: Dank einer neuen europäischen Rechtsvorschrift können europäische Bürger, die in einem anderen EU-Land in einen Rechtsstreit verwickelt werden, nun kostenlos Übersetzungs- und Dolmetschdienste in Anspruch nehmen.

Auch die Verbraucher wurden nicht vergessen. Zu den neuen Maßnahmen, die den Alltag der Europäer erleichtern, gehören das Recycling von elektrischen Geräten und die Entwicklung eines einheitlichen Ladegeräts für alle Mobiltelefone.

Auf der außenpolitischen Ebene hat die EU auch 2010 ihre Rolle als wichtigster Geber in zahlreichen Ländern beibehalten, die von Natur- oder ökologischen Katastrophen heimgesucht wurden. So hat sie sich im Anschluss an das verheerende Erdbeben in Haiti Englishfrançais an zentraler Stelle für die internationale Hilfe eingesetzt.

Broschüre "Europa und Sie im Jahre 2010"

kontrastreiche Version normale Schriftgröße Schriftgröße 200 % Seite versenden Seite drucken

 

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

Ja Nein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?

Nützliche Links