Navigationsleiste

Kristalina Georgieva ist die neue designierte Kommissarin Bulgariens - 22/01/2010

Hinweisschild zum Europäischen Parlament © EU

Eine neue Anhörung wurde für den 3. Februar festgesetzt. Die Abstimmung des Parlaments über die neue Kommission findet am 9. Februar statt.

Nach dem Rücktritt von Rumiana Jeleva als Kandidatin hat Bulgarien Kristalina Georgieva für die neue Kommission nominiert. Sie wird für dasselbe Ressort wie Jeleva vorgeschlagen, d.h. humanitäre Angelegenheiten. Georgieva ist derzeit Vizepräsidentin der Weltbank.

Kommissionspräsident José Manuel Barroso hat die Nominierung von Georgieva am 21. Januar angenommen. Ihre Anhörung wurde vom Parlament für den 3. Februar festgesetzt.

Jelevas Rücktritt wurde am 19. Januar bekanntgegeben, der als letzter Tag der Anhörungen zur Bestätigung der Kandidaten geplant war. Sie war eine Woche zuvor vor dem Entwicklungsausschuss des Europäischen Parlaments erschienen.

Die nominierten Kandidaten müssen vom Parlament bestätigt werden. Nach den Verfahrensregeln der EU wird über die gesamte Kommission – nicht über einzelne Personen – abgestimmt. Die Abstimmung war ursprünglich für den 26. Januar vorgesehen. Sie findet nun am 9. Februar statt.

Liste der designierten Kommissionsmitglieder

Politische Leitlinien für die neue Kommission

Der Präsident des Parlaments reagiert auf den Rücktritt von Jeleva.

kontrastreiche Version normale Schriftgröße Schriftgröße 200 % Seite versenden Seite drucken

 

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

Ja Nein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?

Nützliche Links