Navigationsleiste

Besuchen Sie uns! - 11/08/2008

Besucher beim Tag der offenen Tür im Berlaymont-Gebäude in Brüssel

Nicht Schönbrunn oder der Berliner Reichstag, aber trotzdem eine Reise wert: Jedes Jahr ziehen die EU-Institutionen Tausende von Besuchern an.

Insbesondere im Sommer mag Ihnen die Europäische Kommission nicht gerade als bevorzugtes Reiseziel vorschweben –dass das ausführende Organ der EU trotzdem etwas zu bieten hat, zeigen die 43 000 Besucher im letzten Jahr.

Die meisten von ihnen kamen aus europäischen Ländern – insbesondere aus den Nachbarländern Frankreich und Deutschland –aber auch aus den USA, die mehr als die Hälfte aller Besucher aus Nicht-EU-Ländern stellten.

Eine ausführliche Führung durch den Hauptsitz Berlaymont, in dem die 27 Kommissare ihre Büros haben, dürfen Sie nicht erwarten. Der Besucherservice der Kommission sorgt jedoch dafür, dass Sie Ihre Kenntnisse über die EU auffrischen können. Die kostenlosen Veranstaltungen im Besucherzentrum bestehen aus einem 90-minütigen Vortrag mit anschließender Fragerunde. Sie müssen mindestens 15 Jahre alt und Teil einer organisierten Gruppe sein. Die Besuche sollten zwei bis drei Monate im Voraus angemeldet werden.

Für Journalisten, Studenten und andere Fachkreise können Informationskonferenzen von einem halben bis zu zwei Tagen organisiert werden. Die Programme sind jeweils auf die Interessen der einzelnen Gruppen zugeschnitten. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich mit Beamten der Kommission auszutauschen.

Brüssel ist Ihnen doch zu weit?Die Kommission unterhält auch eine Vertretung in Ihrem Land. Dort können Sie sich informieren – über die Arbeit der Kommission, aber auch über eventuelle Reisekostenerstattungen.

Nicht nur ein Besuch bei der Kommission lohnt sich. Der Rat bietet ebenfalls Informationskonferenzen an, und das Europäische Parlament empfängt Einzelpersonen und organisierte Gruppen in seinen Gebäuden in Brüssel, Straßburg und Luxemburg. Sie können dort an einer Plenarsitzung oder einer öffentlichen Veranstaltung teilnehmen.

Sollten dennoch Fragen offen bleiben, können Sie sich an die EU-Hotline wenden. Der Anruf ist kostenlos und die Nummer in ganz Europa einheitlich. Oder besuchen Sie eines der zahlreichen EU-Informationszentren in den 27 Mitgliedstaaten.

Einmal im Jahr veranstalten die EU-Institutionen darüber hinaus einen Tag der offenen Tür.

kontrastreiche Version normale Schriftgröße Schriftgröße 200 % Seite versenden Seite drucken

 

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

Ja Nein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?

Nützliche Links