Navigationsleiste

Intelligente Energie für eine nachhaltige Zukunft - 11/04/2011

Mit der Woche für nachhaltige Energie 2011 wird an Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Regierungen appelliert, Lösungen zur Verringerung des Energieverbrauchs in Europa ins Auge zu fassen.

Erneuerbare Energieträger - sei es nun Sonnen-, Wind-, Wasser- oder Biomasse-Energie - decken etwas mehr als 10 % des Energieverbrauchs in der Europäischen Union. Mit der seit 2005 ausgerichteten Europäischen Woche für nachhaltige Energie werden Anstöße für die Entwicklung und Beispiele dafür aufgezeigt, wie wir alle in kleinem Rahmen zur Verringerung des Energieverbrauchs beitragen können.

Vom 11. bis 15. April werden rund 600 Veranstaltungen mit voraussichtlich 30 000 Teilnehmern in 43 europäischen Ländern stattfinden, bei denen sich alles um die Schwerpunktthemen Energieeffizienz und erneuerbare Energieträger drehen wird.

Um nur einige der Veranstaltungen zu nennen: In Hamburg, der Umwelthauptstadt 2011, wird am 15. April der"Zug der Ideen" seine Europareise beginnen. Die Besucher werden Gelegenheit haben, in den sechs Waggons die visionärsten Umeltwprojekte aus ganz Europa zu erkunden.

In Wels, Österreich, findet eine Konferenz zum Thema "Elektromobilität im kommunalen Alltag - Chancen und Herausforderungen" statt.

Im Fokus dieser Konferenz liegen der Einsatz und die Fördermöglichkeiten von Elektromobilität im kommunalen Bereich.

In Brüssel finden eine Reihe von Konferenzen und Ausstellungen statt. Politische Entscheidungsträger, Industrievertreter und Wissenschaftler werden im Rahmen dieses größten europäischen Forums zum Thema "nachhaltige Energie" über Fragen wie die Verbesserung der Energieeffizienz von Gebäuden und die Förderung einer umweltfreundlicheren Industrie diskutieren.

Die ehrgeizigsten und innovativsten Projekte werden in Brüssel im Rampenlicht stehen. Sechs davon werden mit dem Europäischen Preis für nachhaltige Energie ausgezeichnet, den die Europäische Kommission verleiht. Unter den Preisträgern 2010 war ein Programm, mit dem der Energieverbrauch in Budapester Schulen um 40 % gesenkt werden konnte.

All diese Anstrengungen werden zur Realisierung der Ziele beitragen, die sich die Europäische Union bis 2020 gesetzt hat: die Verringerung ihrer Treibhausgasemissionen um 20 %, die Deckung ihres Energiebedarfs zu 20 % aus erneuerbaren Energieträgern und die Verringerung ihres Energieverbrauchs um 20 %.

Veranstaltungen in Ihrer Nähe English

Die Woche für nachhaltige Energie in Brüssel English

kontrastreiche Version normale Schriftgröße Schriftgröße 200 % Seite versenden Seite drucken

 

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

Ja Nein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?

Nützliche Links