Navigationsleiste

Bessere Nutzung knapper Ressourcen - 26/01/2011

Lkw in einem Wald schüttet Holz in einen Container © EU

Die EU setzt sich für eine intelligente Nutzung natürlicher Ressourcen mit Blick auf erhöhten Umweltschutz und verstärktes Wirtschaftswachstum ein.

In Zukunft wird ein Plan für eine effizientere Nutzung der natürlichen Ressourcen der Erde zu den gemeinsamen Zielen der EU für Klimawandel, Energie, Transport, Rohstoffe, Landwirtschaft, Fischerei, biologische Vielfalt und Regionalentwicklung gehören.

Der Plan ist Teil der EU-Strategie für nachhaltiges Wachstum und Beschäftigung Europa 2020 English . Die EU ist bestrebt, nicht nur wesentliche Ressourcen wie Luft, Wasser, Wälder und Nahrungsmittel zu erhalten, sondern setzt sich auch für mehr Wiederverwendung und -verwertung von Mineralien und Metallen ein, die in einer modernen Wirtschaft unerlässlich sind.

Dies trägt zu mehr Effizienz, Produktivität und Wettbewerb bei. Unternehmen, die Rohstoffe, Wasser und sonstige Vorleistungsgüter für ihre Produkte effizient nutzen, können Kosten sparen und folglich ihre Wettbewerbsfähigkeit erhöhen.

Einige Industrieunternehmen haben Innovationsprogramme eingeleitet und ernten bereits Erfolge. Beispiele dafür sind Zementhersteller, die alternative Kraft- und Rohstoffe und wiederverwertete Abfälle verwenden, um CO2-Emissionen, Energiekosten und Abfall zu verringern.

In Ungarn haben 56 Unternehmen umweltfreundliche Innovationen eingeführt, die ihnen 59 Milliarden Euro eingebracht haben. In den Niederlanden hat ein Chemiekonzern, der früher täglich 9,9 Milliarden Liter Trinkwasser verbrauchte, auf Haushaltsabwasser umgestellt. Dadurch hat er nicht nur seinen jährlichen Verbrauch an Energie um 65 % und an Chemikalien um 500 Tonnen reduziert, sondern auch seine Treibhausgasemissionen um 5 000 Tonnen verringert.

Die Förderung einer effizienten Ressourcennutzung wird ein Leitprinzip für die von der EU geplanten Maßnahmen für emissionsarme Wirtschaft, Energieeffizienz, Verkehr, Landwirtschaft, Fischerei und biologische Vielfalt sein.

Dadurch werden Anstöße für Innovationen und die Verringerung der Importabhängigkeit der EU gegeben.

Die EU wird auch Maßnahmen zur schonenden Nutzung von Ressourcen auf den Rohstoffmärkten vorschlagen. Bereits jetzt ist die Sicherheit der Versorgung mit Rohstoffen eines ihrer erklärten Ziele.

Diese Maßnahmen sind insofern von grundlegender Bedeutung für eine gesunde Wirtschaft, als die Wirtschaft Chinas, Indiens und anderer Länder expandiert, sodass der globale Wettlauf um knappe Ressourcen beschleunigt wird und die Preise steigen.

Ob es sich nun um Baugewerbe, chemische Industrie, Luft- und Raumfahrt, Automobil- und Maschinenbau in der EU mit ihren insgesamt 30 Millionen Beschäftigen handelt: sie sind alle auf den Zugang zu Rohstoffen angewiesen.

Weitere Informationen zu einem ressourceneffizienten Europa English

kontrastreiche Version normale Schriftgröße Schriftgröße 200 % Seite versenden Seite drucken

 

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

Ja Nein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?

Nützliche Links