Navigationsleiste

Bei den Europäischen Jobtagen 2010 treffen sich bis Mitte Oktober Arbeitsuchende und Arbeitgeber aus der gesamten EU zu Jobmessen, Seminaren und Workshops.

Ob Schulabgänger, Hochschulabsolvent oder berufserfahren – Jobsuchende in der EU können auch in diesem Herbst wieder bei über 500 Veranstaltungen mit potenziellen Arbeitgebern in Kontakt treten und alles über das Thema Arbeitsplätze und berufliche Mobilität in Europa erfahren.

Der europäische Arbeitsmarkt zeigt seit Jahresbeginn erste Anzeichen einer Erholung: Bereits seit Februar liegt die Arbeitslosenquote in der EU unverändert bei 9,6 % und deutet damit auf eine Stabilisierung der Beschäftigungszahlen hin.

Allerdings macht ein Vergleich mit den geringeren Quoten von 9,1 % im Juli 2009 und 6,7 % im Juli 2008 deutlich, dass die Krise den Arbeitsmarkt weiterhin fest im Griff hat.

Die Suche vieler Europäer nach einem Ausweg aus Krise und Arbeitslosigkeit endet jedoch auch im offenen Europa häufig noch an den Grenzen ihres Heimatlandes. Abhilfe sollen die Europäischen Jobtage 2010 schaffen: Sie führen in über 200 Städten zum vierten Mal in Folge Arbeitsuchenden die Möglichkeiten der beruflichen Mobilität in Europa vor Augen.

Bei Jobmessen können Unternehmen geeignete Bewerber mithilfe von Vorstellungsgesprächen an Ort und Stelle auf ihre Qualifikationen prüfen. Arbeitsuchende haben die Gelegenheit, nach erfolgreichem Interview ihren Traumjob unmittelbar unter Dach und Fach zu bringen.

Organisiert werden die Konferenzen, Informationsbörsen und Jobmessen in Zusammenarbeit mit EURES, dem europaweiten Kooperationsnetz der öffentlichen Arbeitsverwaltungen mit mehr als 750 Beratern.

Zentrale Veranstaltung der Europäischen Jobtage ist der Job Day Europe in Brüssel, den die Kommission am Samstag, 2. Oktober, von 10 bis 17 Uhr an ihrem Sitz im Berlaymont-Gebäude ausrichtet. Rund 40 Arbeitgeber werden mit zahlreichen Jobangeboten präsent sein.

Daneben können Bewerber dort bei Konferenzen und in Arbeitskreisen alles über die Jobsuche im europäischen Ausland erfahren und sich Tipps für Bewerbungen einholen.

Interessierte sollten sich vorab online anmelden. Der Eintritt ist frei für alle, die mindestens 10 Kopien ihres Lebenslaufs mitbringen.

Mehr über Europäische Beschäftigungspolitik

kontrastreiche Version normale Schriftgröße Schriftgröße 200 % Seite versenden Seite drucken

 

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

Ja Nein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?

Nützliche Links