Navigationsleiste

Konjunktur schwächelt heftiger als erwartet - 10/09/2008

Kommissar Almunia vor einem Schaubild, das die Kurve der wirtschaftlichen Aussichten zeigt

Das wirtschaftliche Umfeld wird weltweit immer schwieriger. Damit verschlechtern sich auch die Aussichten für das Wirtschaftswachstum in der EU, und die Inflation ist noch lange nicht vorbei.

Laut der neuesten Zwischenprognose der Kommission dürfte die EU-Wirtschaft 2008 um 1,4 % wachsen – im Frühjahr war man noch von 2 % ausgegangen.Auch für den Euroraum wurden die Prognosen gesenkt – von 1,7 % im Frühjahr auf 1,3 % jetzt.

Trotz der unverändert stabilen wirtschaftlichen Grundlagen im Euroraum und in der gesamten EU-Wirtschaft sind die kurzfristigen Aussichten trostlos. Dafür sind eine Reihe von Faktoren verantwortlich:

  • anhaltende Unsicherheit in der Weltwirtschaft und Abschwächung des weltweiten Wachstums, obwohl die Wirtschaft in den Schwellenländern weiter kräftig wächst;
  • Spannungen auf den Finanzmärkten, mit Druck auf die teilweise überzogenen Immobilienpreise und Schwächung der Konjunktur. Für einige EU-Länder gilt dies in besonderem Maße;
  • weit verbreiteter Vertrauensschwund über Ländergrenzen und Wirtschaftszweige hinweg.

 

Gleichzeitig haben die steil ansteigenden Energie- und Nahrungsmittelpreise dieses Jahr die Inflation angeheizt – auch wenn die Preise von Öl und anderen Rohstoffen seit ihren Sommergipfeln nun wieder gesunken sind. Für 2008 wurde die vorausgesehene Inflationsrate in der EU jetzt auf 3,8 % angehoben (3,6 % im Euroraum). Viel hängt jedoch von der Entwicklung auf den Rohstoffmärkten und davon ab, ob die dortigen hohen Preise zu einer Preis-Lohn-Spirale führen.

Die Zwischenprognose der Kommission stützt sich auf die aktualisierten Prognosen für Frankreich, Deutschland, Italien, die Niederlande, Polen, Spanien und Großbritannien, die zusammen rund 80 % des EU-BIP erwirtschaften. Die nächste umfassende Prognose für die EU-Wirtschaft soll am 3. November 2008 erscheinen.

Vollständige Prognose English

kontrastreiche Version normale Schriftgröße Schriftgröße 200 % Seite versenden Seite drucken

 

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

Ja Nein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?

Nützliche Links