Navigationsleiste

Applaus für die besten Nachwuchsübersetzer 2012! - 11/04/2013

Logo mit den Worten „2012/2013 Juvenes Translatores“ © EU

Die 27 Gewinnerinnen und Gewinner des jährlichen EU-Übersetzungswettbewerbs werden heute in Brüssel geehrt.

Sie sind quasi Frühlingsboten – die 27 jugendlichen Gewinnerinnen und Gewinner des jährlich von der Kommission veranstalteten Wettbewerbs für Nachwuchsübersetzer Juvenes Translatores, die heute in Brüssel zusammenkommen. Deutscher Preisträger ist Valentin Donath von der Salzmannschule Schnepfenthal, der den Brief eines sich langsam an Computer heranwagenden Großvaters gekonnt aus dem Estnischen übersetzte. Die österreichische Gewinnerin Sophie Maurer von der Sir-Karl-Popper-Schule am Wiedner Gymnasium in Wien übersetzte den Brief einer Großmutter, die sich in einer vergleichbaren Lage befindet, brillant aus dem Spanischen.

Im Rahmen eines Festakts erhalten die Siegerinnen und Sieger von Androulla Vassiliou, EU-Kommissarin für Bildung, Kultur, Mehrsprachigkeit und Jugend, einen Preis und eine Urkunde für die beste Übersetzung aus dem jeweiligen Land. Danach werden sie die Übersetzerinnen und Übersetzer der Kommission kennenlernen, die die Wettbewerbstexte erstellt und die Übersetzungen bewertet haben.

Die Preisträger wurden aus dem Kreis der 3 300 Schüler weiterführender Schulen aller EU-Länder ausgewählt, die sich im November 2012 am Wettbewerb beteiligten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten zwei Stunden Zeit zum Übersetzen eines Textes aus einer EU-Amtssprache ihrer Wahl in eine der anderen EU-Amtssprachen.

Die zu übersetzenden Texte handelten von der Solidarität zwischen den Generationen, Thema des Europäischen Jahres 2012. In einem Text ging es zum Beispiel darum, wie Schüler älteren Menschen den Umgang mit dem Computer näher bringen; in einem anderen Text wurde beschrieben, wie ältere Menschen Kindern Geschichtsunterricht erteilen.

Bei diesem im wahrsten Sinne des Wortes mehrsprachigen Wettbewerb wurde in 138 Sprachkombinationen übersetzt, darunter so ausgefallene wie Slowenisch-Schwedisch, Niederländisch-Polnisch und Portugiesisch-Finnisch. Die diesjährigen Gewinnerinnen und Gewinner deckten ein breites Sprachenspektrum ab: 11 übersetzten aus dem Englischen, je 5 aus dem Französischen und dem Spanischen, 4 aus dem Deutschen und je 1 aus dem Estnischen und dem Irischen.

Juvenes Translatores ist ein Übersetzungswettbewerb für 17-jährige Schülerinnen und Schüler aus Schulen in allen EU-Ländern. Das Projekt soll Interesse am Lernen europäischer Fremdsprachen und an der Übersetzungstätigkeit als möglichem Berufsweg wecken. Der erstmals im Jahr 2007 veranstaltete Wettbewerb wird immer beliebter. Juvenes Translatores hat ein eigenes Netz entstehen lassen, in dem sich Schüler, Lehrer und Übersetzer über Facebook English, Twitter und einen Blog austauschen können.

An der nächsten Runde des Wettbewerbs, die im September beginnt, können sich nach dem anstehenden EU-Beitritt Kroatiens, mit dem sich die Zahl der EU-Amtssprachen auf 24 erhöht, erstmals auch kroatische Schülerinnen und Schülern teilnehmen.

Mehr zum Thema Übersetzen für die EU-Institutionen

kontrastreiche Version normale Schriftgröße Schriftgröße 200 % Seite versenden Seite drucken

 

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

Ja Nein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?

Nützliche Links