Navigationsleiste

Europas berühmte Festivals - 06/08/2012

Publikum vor einer Festivalbühne klatscht in die Hände © EU

Von klassischer bis zu moderner Musik über Theater und Tanz – im Sommer zeigt sich Europas Kultur von ihrer prächtigsten Seite

Die letzten Wochen des Sommers sind angebrochen, doch es gibt noch einige Festivals, auf die man sich freuen kann.

Das internationale Wiener Tanzfestival Impulstanz, auf dem tausende professioneller Tänzer und Choreografen aus der ganzen Welt zusammenkommen, läuft noch eine Woche. Das fünfwöchige Festival endet am 12. August.

Auch jenseits der Grenze, in Slowenien, lädt das jährliche Mladi-Levi-Festival Englishslovenščina (23. August bis 2. September) zu Tanz und Theater ein. Hier wurden schon oft junge Talente des zeitgenössischen progressiven Theaters entdeckt.

Vom 2. bis 9. September gibt es auf der Gaudeamus Muziekweek EnglishNederlands in Utrecht (Niederlande) eine internationale Mischung junger Komponisten und neuer Musik zu entdecken.

Auf dem diesjährigen internationalen Literaturfestival in Berlin (4.–15. September) kommen über 1 000 Schriftsteller und Schriftstellerinnen für aus der ganzen Welt zusammen, um Lesungen zu veranstalten und um über ihre Arbeit zu berichten.

Die Stadt Kristiansand in Norwegen ist vom 6. bis 8. September eine weitere Station für Musikliebhaber: Festival Punkt English . Die künstlerische Leitung liegt in diesem Jahr in Händen des legendären Brian Eno. Er präsentiert unter anderen die Avantgarde-Musik von Cyclobe und Guiba Kouyaté aus Mali.

Später im Jahr könnte Österreichs Festival „Steirischer Herbst“ (21. September–14. Oktober) ein Reiseziel für diejenigen sein, die sich für eine Mischung aus Theater, Tanz, Architektur, Film, Musik, Kunst und Literatur interessieren.

Mehr Theater finden Sie auf dem internationalen Theaterfestival Englishslovenčina von Nitra (Slowakei) vom 21. bis 26. September. Gruppen aus Deutschland, Kroatien, Polen, Rumänien, Russland, Slowenien, der Slowakei, der Tschechischen Republik, Ungarn und dem Vereinigten Königreich nehmen im Laufe der 12 Tage an 20 Aufführungen zum Thema Schuld und Unschuld teil.

Kulturhauptstädte

Auch die diesjährigen Europäischen Kulturhauptstädte – Guimarães (Portugal) und Maribor (Slowenien) – bieten ein volles Programm und sind mit ihrem reichen kulturellen Erbe wahrhaftig einen Besuch wert.

Guimarães setzt sein historisches Zentrum, Teil des UNESCO-Weltkulturerbes, ins rechte Licht, während Maribor mit den Städten der Region ein Netz der „Energie von Kunst und Kultur“ aufbaut.

Kulturförderung

Dies sind nur einige der Festivals und Kulturveranstaltungen, die in ganz Europa über die Bühne gehen. Viele dieser Events werden durch die EU finanziell unterstützt.

Weitere Veranstaltungen der European Festivals Association Englishfrançais

Informationen über die EU-Programme für Kultur und Kulturerbe

kontrastreiche Version normale Schriftgröße Schriftgröße 200 % Seite versenden Seite drucken

 

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

Ja Nein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?

Nützliche Links