Navigationsleiste

Preise für kulturelles Erbe - 04/06/2012

Paraschiva Kovacs, Lehrerin in Satu Mare (Rumänien) © EU

Mit den Preisen für kulturelles Erbe werden außergewöhnliche Leistungen beim Erhalt, bei der Restaurierung und der wissenschaftlichen Untersuchung historischer Stätten in Europa ausgezeichnet.

Paraschiva Kovacs Englishfrançais hat 40 Jahre ihres Lebens der Dokumentation und dem Erhalt historischer Tore in der Region Odorhei in Rumänien gewidmet.

Ihre Arbeit wurde genau wie 27 andere Projekte für die hohe Qualität der Erhaltung des kulturellen Erbes von der EU ausgezeichnet – mit einem Europa–Nostra–Preis Englishfrançais .

Kovacs gehört außerdem zu den sechs Trägern der Hauptpreise, die am 1. Juni an einem Festakt in Lissabon teilnahmen.

Bei der Preisverleihung beschrieb die Jury Paraschiva Kovacs als „außergewöhliches Beispiel“ für die bescheidenen, engagierten Menschen in ganz Europa, die ohne große finanzielle Mittel die Spuren der Vergangenheit für die Zukunft erhalten helfen.

Die anderen Hauptpreise 2012 Englishfrançais gehen an folgende Projekte:

  • Averof-Gebäude, Athen Englishfrançais : ein wichtiges Beispiel für europäischen Neoklassizismus. Nach der Restaurierung ist es nunmehr Sitz der Hochschule für Architektur der technischen Universität.
  • Hochofen Nr. 2, Sagunto (Spanien) Englishfrançais : Ein Überbleibsel der Eisen- und Stahlindustrie im Mittelmeerraum; es dient heute als Bildungszentrum.
  • Poundstock Gildhouse, Bude (VK) Englishfrançais : Dieses Gebäude aus dem frühen 16. Jahrhundert wird nach den mit traditionellen Techniken durchgeführten Reparaturen erneut als Kirchenraum genutzt.
  • Archäologische Studien der botanischen Reliefs des Ara Pacis (Altar des Friedens), Rom Englishfrançais : Die Jury begrüßte die Qualität der interdisziplinären Forschung und der daraus resultierenden Veröffentlichung.
  • Bildungsprogramm der norwegischen Kulturerbestiftung, Vågå (Norwegen) Englishfrançais : Lehrer und Schüler haben kleine historische Stätten gereinigt und aufgeräumt.

In diesem Jahr wurde außerdem ein Preisträger über eine Online-Abstimmung ermittelt. Dieser Publikumspreis ging an die Festungsanlagen von Pamplona in Spanien Englishfrançais , eine der am besten erhaltenen Festungen und Zitadellen Europas.

Träger dieser Preise ist das EU-Kulturprogramm, in dessen Rahmen seit 2007 dreißig Millionen Euro für die Mitfinanzierung von Kulturerbeprojekten bereitgestellt wurden.

Bewerbungen um den europäischen Kulturerbepreis 2012 können bis zum 1. Oktober 2012 eingereicht werden.

Förderung von Kultur und Kulturerbe

kontrastreiche Version normale Schriftgröße Schriftgröße 200 % Seite versenden Seite drucken

 

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

Ja Nein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?

Nützliche Links