Navigationsleiste

Tallinn und Turku europäische Kulturhauptstädte 2011 - 11/01/2011

In zahlreichen Veranstaltungen teilen die beiden historischen Hafenstädte ihr Kulturerbe mit Besuchern aus der ganzen Welt.

Nach Essen, der ungarischen Stadt Pécs und Istanbul teilen sich dieses Jahr die estnische Hauptstadt Tallinn und die finnische Stadt Turku den Titel der europäischen Kulturhauptstadt. Mit zahlreichen Veranstaltungen sind sie für den erwarteten Ansturm von mehreren Millionen Besuchern bestens gerüstet.

Bereits seit 26 Jahren werden europäische Kulturhauptstädte gewählt. Das Programm ist eine der wichtigsten Kulturinitiativen der EU. Die Städte bewerben sich mit einem Kulturprogramm für ein Jahr, das ihre europäische Identität zum Ausdruck bringt und die Bürgerinnen und Bürger einbezieht. Auch größere öffentliche Investitionen sollten vorgesehen sein. Die Gewinner erhalten jeweils 1,5 Millionen Euro an EU-Geldern.

Tallinn hat sich zum Ziel gesetzt, die Stadt kreativer zu machen und mehr für Kultur zu öffnen, ohne dabei ihr mittelalterliches Erbe und ihre maritime Vergangenheit aus den Augen zu verlieren. Unter anderem sind Bauprojekte zur Entwicklung und Aufwertung kultureller Stätten geplant. Zu den Großveranstaltungen zählen die "Maritimen Tage" - ein Familienereignis in Estland - und ein Rockkonzert zur Feier der Unabhängigkeit des Landes.

Turku konzentriert sich auf die Bedeutung der Kultur für das Wohlergehen und die Umwelt. Die Stadt an der Südwestküste Finnlands setzt dabei auf kulturbezogene Programme zur Förderung des Wohlergehens in Schulen und Altenheimen. Auch die enge Verbundenheit der Stadt mit dem Meer wird in den Blickpunkt gerückt. Andere Projekte fördern die Auseinandersetzung mit sich selbst und verschiedenen Identitäten.

Die beiden Städte werden eine Reihe von Projekten gemeinsam durchführen. Damit betonen sie ihre geografische und ethnische Nähe. Insbesondere soll dabei auf die Verschmutzung der Ostsee und die damit verbundenen Probleme aufmerksam gemacht werden.

Tallinn hat das Kulturjahr mit einer aufwendigen Eröffnungsveranstaltung - Abendkonzert mit Feuerwerk - eingeläutet. Turku startet am 15. Januar mit einem dreitägigen Veranstaltungsmarathon und einer großen Open-Air-Show am Fluss Aura.

Mehr zu den europäischen Kulturhauptstädten

kontrastreiche Version normale Schriftgröße Schriftgröße 200 % Seite versenden Seite drucken

 

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

Ja Nein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?

Nützliche Links