Navigationsleiste

Start der Initiative "Jugend in Bewegung" - 15/09/2010

Jugend in Bewegung - Logo © EU

Die Initiative soll frischen Wind in die Bildungssysteme bringen, die Mobilität von Schülern und Studenten fördern und die Jugendarbeitslosigkeit eindämmen.

Ziel ist es, Bildung und Lernmobilität auf die Bedürfnisse der jungen Menschen auszurichten, um ihnen die Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrung zu vermitteln, die sie benötigen, um ihren ersten Arbeitsplatz zu finden.

Jugend in Bewegung ist eine der sieben Leitinitiativen der Strategie Europa 2020. Diese zielt darauf ab, Wirtschaftswachstum und Beschäftigung zu fördern und bis Ende des Jahrzehnts ein Beschäftigungsniveau von 75 % zu erreichen.

"Wir wollen die Zahl der frühzeitigen Schulabgänger verringern und den Anteil der jungen Menschen, die eine Hochschulbildung absolvieren, erhöhen, damit sie ihr Potenzial voll ausschöpfen können," erklärte Bildungskommissarin Androulla Vassiliou.

Arbeitsmarktneulinge haben bessere Aussichten auf einen Arbeitsplatz, wenn sie eine entsprechende Bildung durchlaufen haben. Derzeit sind fünf Millionen junge Europäer auf der Suche nach einem Arbeitsplatz.

Das geplante 28-Punkte-Programm sieht die Förderung von nicht formalem Lernen, Unternehmertum und die Sensibilisierung für die Möglichkeit eines Auslandsstudiums vor. Außerdem soll der Reiz eines Studiums in Europa erhöht werden, indem eine Reihe von Weltklasse-Universitäten bekannter gemacht wird.

Ferner wird eine Mikrofinanzierungsfazilität jungen Unternehmern bei der Gründung ihres eigenen Unternehmens unter die Arme greifen.

Darüber hinaus ermutigt die EU die Mitgliedsländer, im Rahmen dieser Strategie einen "Garantieplan für die Jugend" anzunehmen. Dieser soll gewährleisten, das junge Menschen innerhalb von sechs Monaten nach Abschluss der Schulausbildung einen Arbeitsplatz, eine Fortbildungsmöglichkeit oder ein Praktikum angeboten bekommen.

Außerdem soll eine spezielle "Jugend in Bewegung"-Website eingerichtet werden. Sie soll Informationen für junge Menschen enthalten, die im Ausland studieren oder ein Praktikum machen möchten. Auch über den neuen EU-weit gültigen Europäischen Qualifikationspass können sie sich hier informieren. Am Freitag, den 17. September, um 15 Uhr MEZ wird Kommissionarin Vassiliou an einer Diskussion im Internet über die Initiative "Jugend in Bewegung" teilnehmen. Fragen können bereits im Voraus in allen Amtssprachen der EU an EAC-YOM@ec.europa.eu gesendet werden.

GD Bildung und Kultur

kontrastreiche Version normale Schriftgröße Schriftgröße 200 % Seite versenden Seite drucken

 

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

Ja Nein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?

Nützliche Links