Navigationsleiste

Europäischer Film in Cannes stark vertreten - 17/05/2010

Logo des Programms Media © EU

Sechs von der EU unterstützte Filme sind für die Goldene Palme nominiert.

Für das diesjährige Filmfestival von Cannes wurden zwanzig von der EU untertstützte Filme ausgewählt - sechs von ihnen wetteifern um die höchste Auszeichung.

"Ich freue mich, dass der europäische Film in Cannes auch diesmal wieder stark vertreten ist", erklärte die für Bildung und Kultur zuständige Kommissarin Vassiliou. "Und ich bin ebenfalls stolz, dass das MEDIA-Programm zu diesem Erfolg beigetragen hat."

Seit dem Jahr 2000 hat die EU durch MEDIA zum Erfolge von acht Gewinnerfilmen der Goldenen Palme beigetragen. Verschiedene über MEDIA finanzierte Filme wurden sogar mit einem Oscar ausgezeichnet, darunter "Slumdog Millionnaire".

Für den Zeitraum 2007-2013 stehen im Rahmen des MEDIA-Programms 755 Millionen Euro bereit. Ziel ist es, die audiovisuelle Industrie in Europa zu stärken und die Verbreitung europäischer Filme außerhalb der EU zu fördern. Um dies zu erreichen wurden ungefähr 65 % der Mittel für den Vertrieb und die Vermarktung vorgesehen. Die eigentliche Produktion der Filme wird nicht durch das Programm finanziert.

Von nächstem Jahr an wird die EU weltweit Filme unterstützen. Hierfür startet sie ein Austauschprogramm, mit dem ein kreatives und kommerzielles Netz zwischen Filmschaffenden innerhalb und außerhalb Europas aufgebaut werden soll. Weltweit sollen Geschäftsmöglichkeiten geschaffen und das Angebot für das Publikum vergrößert werden.

Bereits seit mehrere Jahren treffen sich Fachleute aus der Filmindustrie und Politiker am Rande des Filmfestivals, um die neuesten Entwicklungen und Finanzierungschwerpunkte zu erörtern. Dieses Jahr wird Kommissionarin Vassiliou Gastgeberin dieses Treffens sein. Sie wird auch den Gewinner des Preises "Neue Talente 2010" bekannt geben. Dieser Preis wird jedes Jahr an das beste im Rahmen des Programms geförderte Filmprojekt mit europäischer Dimension verliehen.

Zu den sechs von der EU unterstützten Filmen, die sich dieses Jahr um die Goldene Palme bewerben, gehören auch drei Filme französischer Produzenten: "Tournée" von Mathieu Amalric, "Des hommes et des Dieux" von Xavier Beauvois und "La Princesse de Montpensier" von Bertrand Tavernier.

Die anderen drei Filme sind "My Joy" von Sergei Loznitsa (Ukraine), "Certified Copy" von Abbas Kiarostami (Iran) und "Tender Son-The Frankenstein Project" von Kornél Mundruczó (Ungarn).

Filmfestival Cannes - offizielle Website Englishespañolfrançaisportuguês

Website von Kommissarin Androulla Vassiliou

Audiovisuelle Politik der EU

kontrastreiche Version normale Schriftgröße Schriftgröße 200 % Seite versenden Seite drucken

 

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

Ja Nein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?

Nützliche Links