Navigationsleiste

Wiederbelebung der Industrie soll für Wirtschaftserholung sorgen - 24/01/2014

Arbeiter am Fließband in der Autoproduktion

Neue Arbeitsplätze und Wirtschaftswachstum – das will die Europäische Kommission mit Maßnahmen zur Stärkung der Industrie in Europa erreichen, um deren seit 2008 anhaltenden Rückgang umzukehren.

Die Europäische Kommission wünscht eine „Renaissance der Industrie“, um in Europa Arbeitsplätze zu schaffen und das Wachstum zu fördern.

Ihr Plan sieht vor, EU-Mittel zweckgebunden einzusetzen, um die europäische Industrie durch Investitionen in Innovation, neue Technologien und Kompetenzen sowie verbesserten Zugang zu Finanzmitteln schneller zu modernisieren.

Außerdem sollen einfachere Vorschriften und ein leichterer Zugang zu Märkten außerhalb der EU dafür sorgen, dass Europa unternehmensfreundlicher wird.

Schaffung von Arbeitsplätzen

Es wird gehofft, dass sich die Förderung der europäischen Industrie positiv auf die Schaffung neuer Arbeitsplätze und das wirtschaftliche Wachstum auswirkt.

Auf die Industrie entfallen ein Viertel der Arbeitsplätze in der Privatwirtschaft und über 80 % der europäischen Ausfuhren. Doch die Produktion ist seit der Wirtschaftskrise im Jahr 2008 rückläufig, und 3,5 Millionen Arbeitsplätze gingen verloren. Die Umkehrung dieses Trends ist nach Ansicht der EU eine Voraussetzung dafür, dass die wirtschaftliche Erholung anhält.

Als vorrangig sieht sie Investitionen in voraussichtliche Wachstumsbereiche wie z. B. abgasarme Kraftfahrzeuge und „intelligente“ Stromnetze an, ferner die Verfügbarmachung von Finanzmitteln und die Stärkung des Binnenmarktes zwecks Förderung des Unternehmertums und der KMU, zum Beispiel durch den Schutz der Rechte an geistigem Eigentum.

Wie geht es weiter?

Die Kommission ruft die Regierungen der EU-Länder auf, ihre Vorschläge auf dem nächsten EU-Gipfel anzunehmen.

Ihr Ziel ist es, den Anteil der Industrie am BIP von derzeit 16 % bis 2020 auf 20 % anzuheben. 

Pressemitteilung – EU fordert eine industrielle Erneuerung 

Hintergrund: die Industriepolitik der EU English (en)  

Stärkung der europäischen Industrie erfordert nationale Maßnahmen Englishitaliano

kontrastreiche Version normale Schriftgröße Schriftgröße 200 % Seite versenden Seite drucken

 

Haben Sie die gesuchten Informationen gefunden?

Ja Nein

Wonach haben Sie gesucht?

Haben Sie Vorschläge?

Nützliche Links