Fragen und Antworten zur integrierten Meerespolitik
  1. Mit welchen Themen beschäftigt sich die integrierte Meerespolitik?
  2. Fallen auch sektorspezifische Angelegenheiten darunter (Piraterie, Offshore-Energie, Seeverkehr, Meeresumwelt usw.)?
  3. Warum befasst sich die EU mit maritimen Angelegenheiten?
  4. Werden die Befugnisse der einzelnen EU-Länder durch die integrierte Meerespolitik beschränkt?
  5. Auf welche Meilensteine kann die integrierte Meerespolitik zurückblicken?

1. Mit welchen Themen beschäftigt sich die integrierte Meerespolitik?

Die integrierte Meerespolitik stellt sicher, dass die Meeres- und Küstenpolitik der einzelnen Länder kohärent gestaltet wird. Zu den Politikfeldern gehören

2. Fallen auch sektorspezifische Angelegenheiten darunter (Piraterie, Offshore-Energie, Seeverkehr, Meeresumwelt usw.)?

Wenn Sie sich für Politikbereiche interessieren, die bestimmte maritime Wirtschaftszweige und Tätigkeiten abdecken (Seeverkehr, Schiffbau, Fischerei, regionale Entwicklung, Meeresumwelt, Piraterie, Offshore-Energie o. Ä.), besuchen Sie unsere Linksammlung: Dort werden Sie direkt zu den entsprechenden Informationsquellen weitergeleitet.

3. Warum befasst sich die EU mit maritimen Angelegenheiten?

  • Die EU ist von fünf Meeren und zwei Ozeanen umgeben.
  • Die Lebensräume von Fischen sowie marine Ökosysteme enden nicht an den Staatsgrenzen – ebensowenig wie Verkehr und Sicherheitsprobleme. Diese Angelegenheiten müssen auf EU-Ebene behandelt werden.
  • Durch die EU-Verträge ist die EU befugt, im Rahmen verschiedener politischer Strategien, die sich auf Meeresaktivitäten auswirken, zu handeln (Fischerei, Umwelt, Seeverkehr, Sicherheit und Gefahrenabwehr auf See, Forschung, Industriepolitik usw.).
  • 90 % des EU-Außenhandels und knapp 40 % des Handels innerhalb der EU werden über den Seeverkehr abgewickelt. Zunehmend setzt sich die Erkenntnis durch, dass der Seeverkehr kraftstoffsparender und damit auch umweltfreundlicher als der Straßenverkehr ist. In Kombination mit der Verlagerung von Verarbeitungstätigkeiten in Länder außerhalb Europas stellt dies eine große Herausforderung für die europäische Wirtschaft, unsere Häfen und den Seeverkehrssektor dar.
  • Die Meereswissenschaft und -forschung sowie neue Technologien für eine nachhaltigere Nutzung der Meere erfordern erhebliche Investitionen. Daher müssen auf allen EU-Ebenen alle betroffenen Akteure zusammenarbeiten, um Synergien zu schaffen.

4. Werden die Befugnisse der einzelnen EU-Länder durch die integrierte Meerespolitik beschränkt?

Wie in anderen Politikbereichen auch wird die EU in der Meerespolitik nur dann aktiv, wenn ein gemeinsames Vorgehen wirksamer ist als das voneinander losgelöste Vorgehen einzelner Länder (Subsidiaritätsprinzip).

5. Auf welche Meilensteine kann die integrierte Meerespolitik zurückblicken?

Die integrierte Meerespolitik wurde nach einer breit angelegten öffentlichen Konsultation im Jahr 2007 ins Leben gerufen. Unter Integrierte Meerespolitik können Sie alle offiziellen Dokumente aufrufen und die politischen Entwicklungen verfolgen.

Neuigkeiten