Navigationsleiste

Early eLearning of Neighbouring Languages - ELENA

Aktuelles

Early eLearning of Neighbouring Languages - ELENA

  • Startdatum : 04/12/2013 17:28:20

Elektronische Lernumgebung für frühes Deutsch, Französisch und Niederländisch

 

Anders als Englisch sind die Nachbarsprachen Deutsch, Französisch oder Niederländisch kein Bestandteil der kindlichen Erfahrungs- und Erlebniswelt. Eine motivierende, authentische Begegnung mit diesen Sprachen ist daher umso wichtiger. Da die Lehrperson nur in seltenen Fällen über die erforderliche Sprachkompetenz verfügt, stellt sich die Frage nach der Organisation. Wie kann die Begegnung mit den Nachbarsprachen in und außerhalb der Schule (mit Beteiligung von Eltern oder Großeltern) organisiert werden?

Das Elena-Projekt entwickelt für die Nachbarsprachen Deutsch, Französisch und Niederländisch eine attraktive elektronische Lernumgebung, die die Sprachkompetenz der Lehrperson berücksichtigt.

ELENA ist nicht nur der Name der Lernumgebung, sondern sie ist auch Hauptperson und Identifikationsfigur, die in das Land der Zielsprache umzieht und viele Abenteuer erlebt, die Kinder im Alter von vier bis acht miterleben können: neue Freunde, neue Schule, anderes Essen und vor allem eine neu zu entdeckende Sprache.

Teil des Projekts ist ein Baustein mit mobilem Lernen, in dem Handys zum Einsatz kommen, um den Spracherwerb der Schüler gemeinsam mit Eltern oder Großeltern zu fördern. So gehen die Kinder im Kapitel Elena geht einkaufen in den Supermarkt, um die Zutaten für französische Crêpes zu besorgen nutzen dafür die Einkaufsliste auf einem portablen Gerät. Für weitere Informationen über ELENA, können Sie die Webseite besuchen.