Wichtiger rechtlicher Hinweis
   
Entscheidungen in Ehesachen und in Verfahren betreffend die elterliche Verantwortung >>> Informationen
 
Informationen
Behörden
 
 
 
Acrobat Reader herunterladen
 
  INFORMATIONEN
 
 

Verordnung 2201/2003

 

Die Verordnung findet in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union mit Ausnahme Dänemarks Anwendung.

 

Die in einem Mitgliedstaat ergangenen Entscheidungen werden in den anderen Mitgliedstaaten anerkannt, ohne dass es hierfür eines besonderen Verfahrens bedarf.

 

Die in einem Mitgliedstaat ergangenen Entscheidungen, die in diesem Staat vollstreckbar sind, werden in einem anderen Mitgliedstaat vollstreckt, wenn sie dort auf Antrag eines Berechtigten für vollstreckbar erklärt worden sind. Der Antrag ist an das in Ein Gericht für den Antrag suchen angegebene Gericht zu richten. Der Einspruch gegen die Entscheidung über den Vollstreckungsantrag ist bei dem in Ein Gericht für den Einspruch suchen angegebenen Gericht einzureichen.

 

Entscheidungen über das Umgangsrecht und die Rückgabe des Kindes werden in anderen Mitgliedstaaten anerkannt und vollstreckt, ohne dass es einer Vollstreckbarkeitserklärung bedarf, vorausgesetzt, dass der Entscheidung eine Bescheinigung beigefügt ist.

 

Die Verordnung sieht vier Formblätter vor.

 

Jeder Mitgliedstaat bestimmt mindestens eine zentrale Behörde, die bei der Anwendung der Verordnung Unterstützung leistet.

 

Der ATLAS stellt Ihnen Informationen über die Anwendung der Verordnungen sowie ein leicht zu bedienendes Programm zur Verfügung, das Ihnen das Ausfüllen der Formblätter gestattet.

 

Die Angaben Kroatiens zur justiziellen Zusammenarbeit in Zivilsachen sind auf dem europäischen Justizportal einsehbar.

Spitzen- des Seite
 
  ZUSAMMENFASSUNG
 
 
 
Spitzen- des Seite