Navigationsleiste

  • Text verkleinern
  • Text vergrößern
Startseite

Unionsbürgerschaft - Neuigkeiten

Konsultation zum Bericht über die Unionsbürgerschaft von 2013 „Unionsbürger – Ihre Rechte, Ihre Zukunft“

Datum: 09/09/2012

Politikbereich(e): 

  • Justiz – Unionsbürgerschaft

Zielgruppe(n):

Erwünscht sind Stellungnahmen aller EU-Bürgerinnen und-Bürger sowie Organisationen, denen die Entwicklung der Unionsbürgerschaft ein Anliegen ist.

Konsultationszeitraum

9. Mai – 9. September 2012

Ziel der Konsultation

Diese öffentliche Konsultation der Europäischen Kommission richtet sich an sämtliche EU-Bürgerinnen und-Bürger sowie Organisationen.

Wir möchten mehr über etwaige Hindernisse wissen, mit denen Sie in Ihrem Alltag als EU-Bürger/-in bei Studium und Arbeit, beim Einkaufen oder auf Reisen in der EU konfrontiert sind. Außerdem möchten wir erfahren, was Ihrer Ansicht nach getan werden könnte, um diese Hindernisse zu beseitigen und die Unionsbürgerschaft weiterzuentwickeln.

Als Staatsangehörige(r) eines EU-Landes sind Sie automatisch auch Unionsbürger(in). Die Unionsbürgerschaft ist mit Rechten verbunden, die von allen 27 EU-Ländern anerkannt werden:

  • Reise- und Niederlassungsfreiheit in der gesamten EU
  • Schutz vor Diskriminierung aufgrund der Staatsangehörigkeit
  • aktives und passives Wahlrecht in Kommunal- und Europaparlamentswahlen unabhängig vom Wohnort in der EU
  • in Drittstaaten ohne konsularische Vertretung des eigenen Landes gleicher Anspruch auf die Unterstützung der Botschaft oder des Konsulats eines anderen EU-Landes wie dessen Bürger
  • Berechtigung, Petitionen an das Europäische Parlament zu richten und den europäischen Bürgerbeauftragten zu befassen
  • Berechtigung, gemeinsam mit anderen EU-Bürgern eine Bürgerinitiative einzuleiten, um neue EU-Rechtsvorschriften anzuregen.

Diese Rechte haben Sie nicht nur, wenn Sie in ein anderes EU-Land umziehen, sondern auch auf Reisen und bei begrenzten Aufenthalten im EU-Ausland (z. B. als Tourist/-in, Student/-in, Praktikant/-in, Grenzgänger/-in, Wochenpendler/-in, Patient/-in oder auf Geschäftsreisen) und selbst beim Online-Einkauf. Weitere Hintergrundinformationen finden Sie hier Übersetzung für diesen Link wählen .

2010 legte die Europäische Kommission einen Bericht über die Unionsbürgerschaftpdf(863 kB) Übersetzung für diesen Link wählen  vor, um die Europäer über ihre Rechte als EU-Bürgerinnen und  Bürger zu informieren. Darin wurden die wichtigsten Hindernisse einer umfassenden Wahrnehmung der Unionsbürgerrechte ermittelt und 25 Maßnahmen zu deren Beseitigung aufgezeigt. Diese Maßnahmen werden derzeit umgesetzt. Sie können sich einen Überblick über die Fortschritte Übersetzung für diesen Link wählen  verschaffen.

2013 wird die Europäische Kommission einen neuen Bericht über die Unionsbürgerschaft mit weiteren Maßnahmen zur Bewältigung der von den EU-Bürgerinnen und –Bürgern aufgezeigten Probleme vorlegen.

Einreichen eines Beitrags

Bitte füllen Sie den Online-Fragebogen aus.

Unternehmen und sonstige Organisationen

Im Interesse der Transparenz sollten an öffentlichen Konsultationen teilnehmende Organisationen und Unternehmen offenlegen, wen oder was sie vertreten, indem sie sich im Transparenzregister Übersetzung für diesen Link wählen  anmelden und den entsprechenden Verhaltenskodex Übersetzung für diesen Link wählen  übernehmen.

Stellt eine Organisation diese Informationen nicht zur Verfügung, so wird deren Stellungnahme unter den Beiträgen von Privatpersonen aufgeführt. Siehe auch: Konsultationsstandardspdf.

Zusätzliche Anmerkungen

Weitere Anmerkungen zum Bericht von 2013 über die Unionsbürgerschaft können Sie uns per E-Mail an folgende Adresse übermitteln: JUST-EUCITIZENSHIP-CONSULTATION@ec.europa.eu.

Geben Sie dabei bitte Ihren Namen, Ihre Staatsbürgerschaft, ggf. den Namen Ihrer Organisation und Ihre Funktion in der Organisation an.

Fragebogen einsehen

Online-Fragebogen zur Unionsbürgerschaft

Referenzdokumente und andere Konsultationen in diesem Bereich

Mehr zur Unionsbürgerschaft Übersetzung für diesen Link wählen 

Bericht über die Unionsbürgerschaft 2010pdf(863 kB) Übersetzung für diesen Link wählen 

Richtlinie 2004/38/EG – Freizügigkeit der Unionsbürger und ihrer Familienangehörigenpdf

Bericht über Kommunalwahlenpdf(145 kB) Übersetzung für diesen Link wählen 

Vorschlag für eine Richtlinie über den konsularischen Schutz von Unionsbürgern im Auslandpdf(91 kB) Übersetzung für diesen Link wählen 

Richtlinie 93/109/EG über die Ausübung des aktiven und passiven Wahlrechts bei den Wahlen zum Europäischen Parlament in anderen Mitgliedstaaten

Richtlinie 94/80/EG über die Ausübung des aktiven und passiven Wahlrechts bei Kommunalwahlen in anderen Mitgliedstaaten

Kontaktinformationen

Europäische Kommission
Generaldirektion Justiz
Referat C.2 „Unionsbürgerschaft und Freizügigkeit“
MO 59 /06/68
B-1049 Brüssel
BELGIEN
E-mail: JUST-EUCITIZENSHIP-CONSULTATION@ec.europa.eu

Ergebnisse der Konsultation und folgende Schritte

Nach Abschluss der Konsultation wird die Kommission eine konsolidierte und anonyme Auswertung aller Stellungnahmen zum Fragebogen vornehmen und im Internet veröffentlichen.

Schutz personenbezogener Daten

Spezielle Datenschutzerklärungpdf(18 kB) Übersetzung für diesen Link wählen 

 

Unionsbürgerschaft - Öffentliche Konsultationen