Navigationsleiste

Startseite

Erweiterungsländer RSS

Puzzle der EU-Flagge © Iosif Szasz-Fabian, Fotolia

Jeder europäische Staat, der die Grundsätze der Freiheit und der Demokratie, die Menschenrechte und Grundfreiheiten sowie die Rechtsstaatlichkeit achtet, kann Mitglied der Union werden.

Die Bedingungen für die EU-Erweiterung Übersetzung für diesen Link wählen  sind im Vertrag über die Europäische Union niedergelegt (Artikel 6, Artikel 49).

Antrag auf EU-Mitgliedschaft

Die Beantragung der EU-Mitgliedschaft ist der Beginn eines langen und harten Prozesses.

Einreichung des Beitrittsgesuchs

Offiziell eingeleitet wird das Verfahren in dem Moment, in dem ein Land ein Beitrittsgesuch stellt , obwohl dem immer schon enge bilaterale Beziehungen zur EU vorausgehen.

Ein gültiges Beitrittsgesuch setzt eine Reihe von Bewertungsverfahren der EU in Gang, die darüber entscheiden, ob einem Land schließlich der Beitritt angeboten wird.

Der Antrag eines beitrittswilligen Landes wird dem Rat vorgelegt.

Entscheidung des Rates

Die Kommission gibt eine offizielle Stellungnahme zu dem Bewerberland ab, woraufhin der Rat darüber entscheidet, ob er dem Beitrittsgesuch stattgibt oder nicht.

Spricht sich der Rat einstimmig für ein Verhandlungsmandat aus, können offiziell Verhandlungen zwischen dem Kandidatenland und allen EU-Mitgliedstaaten aufgenommen werden.

Dies geschieht jedoch keineswegs automatisch. Vielmehr muss das Bewerberland eine Reihe von Schlüsselkriterien erfüllen, damit die Verhandlungen aufgenommen werden können.

Das Tempo, in dem ein Land auf dem Weg in die EU vorankommt, richtet sich einzig und allein nach seinen Fortschritten bei der Verwirklichung unserer gemeinsamen Ziele.

Nach den so genannten " Kopenhagener Kriterien Übersetzung für diesen Link wählen  ", die der Europäische Rat im Dezember 1993 in Kopenhagen festgelegt hat, muss das beitrittswillige Land folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • institutionelle Stabilität als Garantie für demokratische und rechtsstaatliche Ordnung, für die Wahrung der Menschenrechte sowie die Achtung und den Schutz von Minderheiten;
  • eine funktionierende Marktwirtschaft und die Fähigkeit, dem Wettbewerb und den Marktkräften in der Union standzuhalten;
  • Fähigkeit, die aus der Mitgliedschaft erwachsenden Verpflichtungen zu übernehmen und sich insbesondere die Ziele der politischen sowie der Wirtschafts- und Währungsunion zu eigen zu machen.

1995 hat der Europäische Rat von Madrid Übersetzung für diesen Link wählen  präzisiert, dass ein Kandidatenland Übersetzung für diesen Link wählen  außerdem in der Lage sein muss, die Regeln und Verfahren der EU umzusetzen.