Navigationsleiste

Startseite

Warum ist es wichtig, die Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern zu beseitigen? RSS

 

Die Reduzierung der Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern leistet nicht nur einen Betrag zu einer gleicheren Gesellschaft, sondern ist auch aus wirtschaftlicher Sicht sinnvoll.

 

Die Überwindung der Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern nutzt Arbeitgebern und Beschäftigten gleichermaßen

Die Gleichheit von Frauen und Männern ist unabdingbar für die Schaffung qualitativ hochwertiger Arbeitsplätze. Die Einführung einer Geschlechterperspektive kann Unternehmen in den folgenden Bereichen unterstützen:

  • Gewinnen und Halten der besten Mitarbeiter;
  • Schaffung eines positiven Arbeitsumfelds und Gewinnen des Mitarbeitervertrauens;
  • Bestmögliche Nutzung menschlicher Ressourcen und verbesserte Produktivität/Wettbewerbsfähigkeit;
  • Verbesserung des öffentlichen Ansehens, Steigerung des Shareholder-Value sowie eine breitere und zufriedenere Kundenbasis.

Beseitigung der Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern steigert die gesamtwirtschaftliche Rentabilität

Frauen haben die Arbeitswelt und das wirtschaftliche Wachstum in Europa entscheidend mitgeprägt. Ihre Fähigkeiten und Talente sind unverzichtbar für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung unserer Gesellschaften. Dies spiegelt sich allerdings nicht in ihrer Bezahlung und ihrer Position im Arbeitsmarkt wider. Die Abwertung der Arbeit von Frauen und die unzureichende Nutzung ihrer Fähigkeiten bedeuten eine verlorene Ressource für die Wirtschaft und für die Gesellschaft insgesamt. Durch eine bessere Nutzung der Fähigkeiten von Frauen können diese mehr zur Wirtschaft insgesamt beitragen.

Die Beseitigung der Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern fördert die soziale Gerechtigkeit und Chancengleichheit.

Die Überwindung der Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern leistet einen Beitrag zur Schaffung einer gleicheren und kohäsiveren Gesellschaft. Die Wertschätzung der Arbeit und Fähigkeiten von Frauen werden ihre Leistungsfähigkeit motivieren und ihre wirtschaftliche Unabhängigkeit Übersetzung für diesen Link wählen  fördern. Durch die Verbesserung des Lebenszeitverdienstes verringert sich die Gefahr der Verarmung. Die Armutsgefährdung beträgt 23% für Frauen über 65 Jahren gegenüber 17% der über 65-jährigen Männer.

Hier finden Sie alle Dokumente zum geschlechtsspezifischen Lohngefälle Übersetzung für diesen Link wählen .