Navigationsleiste

Lohnunterschiede transparent machen/Stellenklassifizierung

Belgien

In Belgien steht ein Handbuch zur Tätigkeitsklassifizierungfrançais für Arbeitgeber und Gewerkschaften zur Verfügung, um geschlechtsspezifische Lohnungleichheiten zu vermeiden und zu beseitigen (2006)

Frankreich

In Frankreich sind Arbeitgeber verpflichtet, Informationen über Löhne von Frauen und Männernfrançais vorzulegen. Diese sind jährlich im Vorfeld von Tarifverhandlungen zu erstellen. Die Gesetzgebung wurde im Jahr 2000 durch Vorschriften gestärkt, die Arbeitgeber jährlich zur Initiierung von Verhandlungen über Geschlechtergleichstellung verpflichten.

Portugal

In Portugal besteht für Arbeitgeber die Verpflichtung zur Einkommen der Mitarbeiter anzeigenportuguês mit Ausnahme von staatlichen, regionalen und kommunalen Behörden, öffentlichen Institutionen und anderen kollektiven öffentlichen Körperschaften sowie Arbeitgeber von Hausangestellten.

Schweden

In Schweden besteht eine Pflicht für Arbeitgeber ab zehn MitarbeiternpdfEnglish, auf Anforderung geschlechtsspezifische Lohnstatistiken vorzulegen. Solche Statistiken können von Gewerkschaften oder Belegschaftsvertretern angefordert werden.


Hier finden Sie alle Dokumente zum geschlechtsspezifischen Lohngefälle.

Justiz-Themen auf Twitter