Navigationsleiste

Chancengleichheit rechnet sich

Um wirtschaftlich erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rekrutieren. Insbesondere in Zeiten drohenden Fachkräftemangels gilt es jede Möglichkeit wahrzunehmen, ungenutzte Arbeitsmarktressourcen zu erschließen.

Hier setzt die Initiative Equality Pays Off (Chancengleichheit rechnet sich) an: Sie hilft Unternehmen dabei, weibliche Talente stärker als bisher zu fördern und damit nachhaltig ihren wirtschaftlichen Erfolg zu sichern.

 

Die Karte zeigt 34 europäische Länder: die 28 EU-Mitgliedstaaten, die EU-Beitrittskandidaten Serbien, Ehemalige Jugoslawische Republik Mazedonien (EJRM) und die Türkei sowie die Mitgliedsländer des Europäischen Wirtschaftsraums Norwegen, Island und Liechtenstein. Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Österreich zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Belgien zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Bulgarien zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in der Tschechischen Republik zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Kroatien zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Zypern zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Dänemark zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Estland zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Finnland zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Frankreich zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Deutschland zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Griechenland zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Ungarn zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Island zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Irland zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Italien zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Lettland zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Liechtenstein zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Litauen zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Luxemburg zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in der Ehemaligen Jugoslawischen Republik Mazedonien zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Malta zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in den Niederlanden zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Norwegen zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Polen zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Portugal zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Rumänien zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Serbien zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Slowenien zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in der Slowakei zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Spanien zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in Schweden zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit in der Türkei zu erfahren Klicken Sie hier, um mehr über die aktuelle Situation der Chancengleichheit im Vereinigten Königreich zu erfahren

Insgesamt 34 Länder stehen im Fokus der Initiative Equality Pays Off.

Die Herausforderung

  • Die Bevölkerung in Europa schrumpft und wird zunehmend älter. Dies hat zur Folge, dass Unternehmen immer weniger Menschen mit den benötigten Qualifikationen auf dem Arbeitsmarkt finden.
  • Europa durchläuft einen Wandel hin zur Dienstleistungsgesellschaft: Die Wirtschaftsleistung basiert vermehrt auf dem Umgang mit immer komplexer werdenden Technologien. Damit benötigen Unternehmen in zunehmendem Maße speziell ausgebildete und höher qualifizierte Arbeitskräfte.

Die Lösung

Unternehmen müssen ihre Mitarbeiterbasis erweitern. Eine stärkere Einbindung weiblicher Arbeitskräfte stellt hierfür einen vielversprechenden Ansatz dar. Statistiken haben immer wieder gezeigt, dass das Potenzial von Frauen für den Arbeitsmarkt bis heute nicht angemessen erschlossen ist:

Mehr Informationen zum Thema finden Sie im Fortschrittsbericht Frauen in wirtschaftlichen Entscheidungspositionen in der EUpdf Übersetzung für diesen Link wählen  und im Report on progress on equality between women and men in 2012pdf Übersetzung für diesen Link wählen  . Statistiken zum Thema Frauen in Führungspositionen sind in den Datenbanken der Europäischen Kommission und auf der Internetseite von Eurostat erhältlich.

 

Rückblick: Business Forum 2013

Hier finden Sie zentrale Ergebnisse, Präsentationen, Fotos und Filme

Equality Pays Off Update

Abbildung des Equality Pays Off UpdatesAbonnieren Sie das Update, um auf dem neuesten Stand zu allen Themen der Initiative Equality Pays Off zu bleiben.

Status quo

Überprüfen Sie den Status quo zum Thema Chancengleichheit in Ihrem Unternehmen mit dem „Equality Pays Off“-Schnelltestxls(180 kB) Übersetzung für diesen Link wählen  .