Navigationsleiste

Integration der Roma in den EU-Ländern

Roma children's future

Jedes EU-Land hat seine eigene Vorstellung davon, wie sich die Integration seiner Roma-Bevölkerung verbessern lässt, und wie man Zugang zu EU-Fördermitteln für benachteiligte Gruppen wie die Roma erhält und diese verwaltet.

 

Alle EU-Länder - mit Ausnahme von Malta - haben eine nationale Strategie zur Integration der Roma oder ein Maßnahmenpaket zur Integration der Roma-Bevölkerung ausgearbeitet. Die nationale Strategie der EU-Länder wurde von der Europäischen Kommission in Jahr 2012 bewertet. Beurteilungsberichte zur Umsetzung des EU-Rahmens wurden in den Jahren 2013 und 2014pdf(611 kB) Übersetzung für diesen Link wählen  veröffentlicht.

Fördermittel zur Unterstützung der Integration der Roma in Europa werden auf zwei verschiedene Weisen verteilt: entweder im Rahmen der direkten Verwaltung durch die Europäische Kommission, oder in Form einer gemeinsamen Verwaltung durch die EU und den Mitgliedstaat (wählen Sie im Auswahlmenü rechts ein Land). Jede Länderseite enthält Informationen zu Strategien, Kontaktstellen, Verwaltungsbehörden und dazu, wie EU-Mittel für Roma-Angelegenheiten eingesetzt werden können.

Die EU und die Roma