Navigationsleiste

Weitere Extras

Einheitliche Ansprechpartner und elektronische Verfahren

Die Studie zur Wirkungsweise und Handbarkeit der Einführung eines einheitlichen Ansprechpartners

Die Studie zur Wirkungsweise und Handbarkeit der Einführung eines einheitlichen Ansprechpartners („point of single contact“) – derzeitiger Stand und weitere Entwicklung, durchgeführt durch die Firma Deloitte Consulting, ist die erste umfangreiche Studie, die die Entwicklung der einheitlichen Ansprechpartner auf Grundlage der Dienstleistungsrichtlinie untersucht hat. Die Studie untersucht alle wesentlichen Aspekte der Funktionsweise der einheitlichen Ansprechpartner, stellt vorbildliche Praktiken dar und weist auf Lücken hin. Zudem formuliert sie Vorschläge für weitere sich anschlieβende Maβnahmen, durch welche eine zusätzliche Verbesserung erreicht werden könnte.

Die Einführung des einheitlichen Ansprechpartners ist einer der greifbarsten und offensichtlichsten Vorteile der Dienstleistungsrichtlinie. Hierdurch ist es Unternehmen nunmehr möglich sämtliche relevanten Information online erhalten zu können und Verwaltungsvorgänge abzuwickeln – egal ob im eigenen Land oder aus dem Ausland. Ein gut funktionierendes System der einheitlichen Ansprechpartner erzeugt somit groβe Einsparmöglichkeiten und Vorteile für die Unternehmen.

Die Deloitte-Studie besteht aus einem Gesamtbericht sowie länderspezifischen Einzelberichten (diese können jeweils unten eingesehen werden). Dabei sollte der Leser berücksichtigen, dass die Studie im Sommer 2011 erstellt wurde. Die Mitgliedstaaten entwickeln ihre der einheitlichen Ansprechpartner nach wie vor fort. Einige haben seitdem erhebliche Fortschritte gemacht.


 

Länderbericht

 

Österreich Dänemark Island Norwegen
Belgien Estland Italien Polen
Bulgarien Griechenland Liechtenstein Portugal
Zypern Spanien Litauen Romänien
Republik Tschechien Finnland Luxemburg Schweden
Deutschland: Brandenburg Frankreich Lettland Slowenien
Deutschland: Hessen Ungarn Malta Slowakei
Deutschland: Rheinland-Pfalz Irland Niederlande Vereinigtes Königreich