Navigationsleiste

Weitere Extras

Rechte der Empfänger von Dienstleistungen

Um einen echten Binnenmarkt für Dienstleistungen zu schaffen, ist es nicht nur notwendig, dass das Recht der Anbieter, Leistungen zu erbringen, gewährleistet wird, sondern es ist genauso wichtig, sicherzustellen, dass die Empfänger von Dienstleistungen ihre F reiheit, solche zu erhalten, leicht ausüben können.

Mit dem Begriff „Empfänger“ sind nicht nur Verbraucher gemeint, sondern auch Unternehmen, die im Rahmen ihrer Tätigkeiten Dienstleistungen in Anspruch nehmen wollen. Damit die Rechte der Empfänger und ihr Vertrauen in den Binnenmarkt gestärkt werden, müssen die Mitgliedstaaten gemäß der Dienstleistungsrichtlinie:

  • Hindernisse für Empfänger die Dienstleistungen nutzen wollen, die von in anderen Mitgliedstaaten niedergelassenen Anbietern erbracht werden beseitigen (z. B. die Pflicht, eine Genehmigung einzuholen);
  • Diskriminierende Anforderungen abschaffen, die auf der Staatsangehörigkeit oder dem Wohnsitz des Empfängers beruhen. Sowohl die öffentlichen Verwaltungen der Mitgliedstaaten (d. h. der Staat oder regionale bzw. lokale Behörden) als auch Dienstleistungserbringer müssen darauf achten, dass ihre allgemeinen Bedingungen für den Zugang zu einer Dienstleistung aus einem anderen Mitgliedstaat nicht diskriminierend sind;
  • den Empfängern allgemeine Informationen und Unterstützung in Bezug auf die rechtlichen Anforderungen – insbesondere die Verbraucherschutzvorschriften – und die in anderen Mitgliedstaaten geltenden Rechtsbehelfe verfügbar machen.
Juli 2014Ein neues Finanzsystem für Europa – Finanzreform im Dienst des Wachstumspdf Übersetzung für diesen Link wählen 
Juni 2012Arbeitsdokument der Kommissionsdienststellen im Hinblick auf die Erarbeitung von Leitlinien betreffend die Umsetzung von Artikel 20 (2) der Richtlinie 2006/123/EC über Dienstleistungen im Binnenmarkt ("Dienstleistungsrichtlinie")pdf Übersetzung für diesen Link wählen 
Jan. 2012Liste der Artikel 21 StellenEnglish die von den Mitgliedstaaten beauftragt sind, Dienstleistungsempfänger, mit Information und Hilfestellung zu versorgen
Mai. 2010

Informationsblatt für Konsumenten. Im Informationsblatt werden die konkreten Vorteile der Dienstleistungsrichtlinie für Konsumenten beschrieben.
Nehmen Sie die Dienstleistungen, die Sie benötigen, in Anspruch - Wo auch immer sie sindpdf Übersetzung für diesen Link wählen 

Dez. 2009Studie über die Nicht-Diskriminierungsklausel in Artikel 20(2) der Dienstleistungsrichtlinie English
Von der Kommission beauftragte Studie mit dem Ziel Geschäftspraktiken, die in die Nicht-Diskriminierungsklausel von Artikel 20(2) der Richtlinie fallen könnten bzw. deren mögliche Gründe zu analysieren. Die Studie wurde während 2009 durchgeführt und ist als Hilfestellung fur die Mitgliedstaaten im Hinblick auf die Anwendung und Durchführung von Artikel 20(2) gedacht.