Navigationsleiste

Weitere Extras

Binnenmarkt Wertpapiere Umsetzung der Lamfalussy Richtlinien

Die Lamfalussy-Ligatabelle stellt die Fortschritte dar, die die einzelnen Mitgliedstaaten bei der Umsetzung der so genannten "Lamfalussy Richtlinien" gemacht haben.

Diese Richtlinien, verabschiedet auf der Grundlage des so genannten Lamfalussy Verfahrens, sind 2 Kategorien zuzuordnen: "Ebene 1 Richtlinien", welche den Rechtsrahmen festlegen und "Ebene 2 Richtlinien", welche die Durchführungsvorschriften enthalten, die den Rechtsrahmen praktisch anwendbar machen.pdf Übersetzung für diesen Link wählen 

Es gibt vier "Ebene 1 Richtlinien":

Diese vier Richtlinien sind von zentraler Bedeutung, sie sind ein wichtiger Teil des Aktionsplans für Finanzdienstleistungen (Financial Services Action Plan) der Kommission.

Die Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente, zum Beispiel, führt einen effizienten "einheitlichen Pass" ein, der Finanzdienstleistungsunternehmen ermöglichen wird, europaweit tätig zu werden und zugleich ein hohes Maß an Schutz für Investoren gewährleisten wird. Die Marktmissbrauchsrichtlinie zielt darauf ab, Insiderhandel und Marktmanipulationen zu verhindern. Das ist sehr wichtig, um das Vertrauen der Investoren zu erhalten.

Die Transparenzrichtlinie ist ebenfalls wichtig für das Vertrauen der Investoren. Sie enthält einheitliche Regeln für die Bekanntgabe von genauen, umfassenden und aktuellen Informationen von allen Emittenten in der EU. Die Prospektrichtlinie unterdessen gibt Emittenten (auch KMU) einen "einheitlichen Pass", der ihnen ermöglicht, europaweit Kapital aufzunehmen. Dies ermöglicht Ihnen den "europäischen Einkauf", das heißt Kapital zu den günstigsten Preisen die verfügbar sind, nachzufragen.

Vor dem Hintergrund ihrer Wichtigkeit ist es von großer Bedeutung, dass die Lamfalussy Richtlinien rechtzeitig umgesetzt werden, das heißt im Einklang mit den Umsetzungsfristen, auf die sich die Mitgliedstaaten selbst geeinigt haben. Verzögerungen bei der Umsetzung würden vollkommen unnotwendige rechtliche Unklarheiten zur Folge haben, was nachteilige Auswirkungen auf das Funktionieren der Märkte haben und erhebliche wirtschaftliche Kosten beinhalten würde.

Die Kommission hofft, dass die Ligatabelle dazu beiträgt, den Umsetzungsprozess am Laufen zu halten. Die Tabelle erstreckt sich auf die zwei "Ebene 1 Richtlinien" dessen Umsetzungsfristen bereits abgelaufen sind, - die Marktmissbrauchs- und die Prospektrichtlinie -, sowie auf die zugehörigen "Ebene 2 Richtlinien". Sie wird erweitert werden und die Märkte für Finanzinstrumenterichtlinie sowie die Transparenzrichtlinie einschließen, sobald deren Umsetzungsfristen abgelaufen sind. Sie wird den Lichtstrahl auf jene Mitgliedstaaten richten, die bei der Umsetzung zurückliegen. Das wird sie unter Zugzwang setzten, ihre Umsetzungsbilanzen so schnell wie möglich zu verbessern.

Lamfalussyligatabellepdf Übersetzung für diesen Link wählen  (14.07.2008)
Umsetzung der Richtlinien des Aktionsplans für Finanzdienstleistungen
Pressemitteilung Übersetzung für diesen Link wählen