Navigationsleiste

Weitere Extras

Wertpapierdienstleistungen und Geregelte Märkte (MiFID 1 & MiFID 2)

Die im November 2007 in Kraft getretene ursprüngliche Fassung der is the Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (Richtlinie 2004/39/EG) (MiFID) regelt die Erbringung von Wertpapierdienstleistungen im Zusammenhang mit Finanzinstrumenten durch Banken und Wertpapierfirmen sowie den Betrieb traditioneller Börsen und alternativer Handelsplätze.

Wenngleich die MiFID für Wettbewerb bei diesen Dienstleistungen gesorgt und den Anlegern ein breiteres Spektrum an Auswahlmöglichkeiten und niedrigere Preise beschert hat, wurden in der Finanzkrise doch verschiedene Defizite offenkundig.

Im Oktober 2011 hat die Europäische Kommission eine Vorschläge für eine Überarbeitung der Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID 2) vorgelegt. Das Ziel ist es, die Finanzmärkte effizienter, widerstandsfähiger und transparenter zu machen und den Anlegerschutz zu stärken.