Navigationsleiste

Weitere Extras

Die e-Vergabe Expertengruppe (e-TEG)

Im Jahre 2012 hat die Europäische Kommission eine informelle Expertengruppe zur Ausarbeitung gemeinsamer e-Vergabe -Lösungen eingesetzt.

Diese Gruppe hat ihre Arbeit am 12. Januar 2012 aufgenommen. Sie hatte die Aufgabe, ein Konzept für das elektronische Vergabewesens von der Bekanntmachung bis zum Zuschlag zu entwickeln. Dieses sollte die Aspekte Interoperabilität (auch im grenzüberschreitenden Kontext), Transparenz, Rückverfolgbarkeit und Verantwortlichkeiten berücksichtigen.

Mit diesem Referenzmodell stellt die Expertengruppe Empfehlungen vor, mit denen einheitliche Ansätze für europäische elektronische Vergabeplattformen bereitgestellt werden. Gleichzeitig soll die Autonomie der Mitgliedstaaten zur Gestaltung von Lösungen erhalten bleiben, die den einzelstaatlichen Anforderungen am besten entsprechen und die in bereits existierende Plattformen integriert werden können.

Die Expertengruppe hat ihre Aufgabe im Februar 2013 erfüllt. Der e-TEG Bericht kann unter den folgenden Links herunterladen werden:

Haben Sie die Berichte gelesen? Bitte schicken Sie uns Feedback.

Der e-TEG-Bericht ergänzt und integriert das Goldene Buch der e-Vergabe-Praxis.

Die beiden Projekte ergänzen einander, gehen das Thema jedoch aus unterschiedlicher Perspektive an. Die e-TEG-Empfehlungen sind zukunftsorientiert und sollen die Konzipierung von e-Vergabesystemen im Interesse einer optimalen Ausgestaltung beeinflussen. Im Goldenen Buch werden ausschließlich bestehende Verfahren beschrieben und analysiert, die sich bereits bewährt haben und mit denen sich das Beratungsunternehmen bei der Nutzung der etwa 30 e-Vergabe-Plattformen vertraut machen konnte. Obwohl sie unabhängig voneinander durchgeführt wurden, sind die beiden Projekte zu ähnlichen Ergebnissen gelangt.

Mit den beiden Berichten (dem Goldenen Buch und dem e-TEG-Bericht) werden alle Akteure des Beschaffungswesens erreicht. Diesen werden praktische Instrumente zur Bewertung des aktuellen Stands ihres Unternehmens sowie Orientierungen für die künftige Entwicklung an die Hand gegeben.

Relevante Dokumente

  • Pressemitteilung (IP/11/940 Übersetzung für diesen Link wählen )
  • Aufgabenbeschreibung der SachverständigengruppePDFen
  • Aufruf zur InteressensbekundungPDFen
  • Work PlanPDFen
  • Meeting of May 2012
    • AgendaPDFen
    • Meeting reportPDFen
  • Meeting of June 2012
  • Agenda of the previous meetings
    • January 2012PDFen
    • February 2012PDFen
    • March 2012PDFen
  • Meeting of July 2012
    • AgendaPDFen
    • Meeting reportPDFen
  • Meeting of September 2012
    • AgendaPDFen
    • Meeting reportPDFen
  • Editorial meeting of October 2012
    • Meeting reportPDFen
  • Meeting of November 2012
    • AgendaPDFen
    • Meeting reportPDFen