Navigationsleiste

Weitere Extras

Derzeit geltende Vorschriften (Solvency I)

Die folgenden Vorschriften zu den Eigenkapitalbeträgen, die Versicherungsunternehmen – als Ergebnis der Überarbeitung der Bestimmungen im Rahmen von „Solvency I“ – für den Fall unvorhergesehener Ereignisse vorhalten müssen, bleiben bis 1. Januar 2016 in Kraft.

Richtlinien zu Schadenversicherungen

Durch diese Richtlinien werden die wesentlichen Bestimmungen zu Versicherungen vereinheitlicht. Sie sehen Folgendes vor:

  • einen gemeinsamen aufsichtsrechtlichen Rahmen
  • eine einzige Zulassung und ausschließliche Beaufsichtigung durch die zuständigen Behörden in den EU-Ländern
  • Möglichkeit zur Ausübung der Geschäftstätigkeit von Versicherungen in jedem anderen EU-Land
  • Schutz der Versicherten und Versicherungsnehmer, insbesondere durch Festlegung des geltenden Rechts für die in der EU geschlossenen Versicherungsverträge
  • Klarheit darüber, welche Informationen den Versicherungsnehmern vor Vertragsabschluss bzw. während der Vertragslaufzeit bereitgestellt werden müssen.

Richtlinien zu Lebensversicherungen

Die zahlreichen Lebensversicherungsrichtlinien wurden in einer konsolidierten EU-Richtlinie (2002/83) über Lebensversicherungen zusammengefasst, die alle Bestimmungen in einem einzigen Dokument enthält.