Navigationsleiste

Weitere Extras

Sicherungssysteme für Versicherungen

Sicherungssysteme für Versicherungen bieten Verbrauchern einen letzten Schutz, wenn Versicherungen ihre vertraglichen Verpflichtungen nicht mehr erfüllen können. Sie schützen die Versicherten vor dem Risiko, dass ihre Forderungen bei Zahlungsunfähigkeit des Versicherers nicht beglichen werden.

Nur wenige EU-Länder verfügen über Sicherungssysteme für Versicherungen, obwohl für den Banken- und Versicherungssektor spezielle EU-Richtlinien bestehen:

Die Kommission hat 2009 die Zweckmäßigkeit der bestehenden Sicherungssysteme für Versicherungen eingehend geprüft, um Legislativvorschläge auszuarbeiten, mit denen Rechtslücken geschlossen und Unstimmigkeiten in der EU ausgeräumt werden können.

Überprüfung der Sicherungssysteme für Versicherungen in der EU

Beiträge der Europäischen Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung

Studie zu Sicherungssystemen für Versicherungen in der EU

Im Abschlussbericht zur Oxera-Studiepdf Übersetzung für diesen Link wählen  werden bestehende Regelungen verglichen, auftretende Probleme analysiert und verfügbare Optionen geprüft (Gegenstand sind Lebens- und Sachversicherungen, jedoch keine Kfz-Versicherungen).