Navigationsleiste

Weitere Extras

Der EU-Binnenmarkt

Schlagzeile › Zahlungsdienste

Der Einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA) ist ab dem 1. August 2014 voll funktionsfähig

31.07.2014: Der Einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA) schafft einen echten Europäischen Binnenmarkt für Kleinbetragszahlungen in Euro, wo Überweisungen, Lastschriften und Zahlungsaufträge zwischen Mitgliedsstaaten genauso leicht und schnell gehandhabt werden wie gleiche Zahlungsgeschäfte im Inland. Er wird ab dem 1. August 2014 in allen Ländern der Eurozone voll funktionsfähig sein.

› Finanzdienstleistungen, Bankwesen

Ein weiterer Schritt auf dem Weg zum Abschluss der Bankenunion-Struktur: Veröffentlichung der Verordnung, die den einheitlichen Bankenabwicklungsmechanismus (SRM) festlegt

30.07.2014: Heute wurde die Verordnung, welche den einheitlichen Bankenabwicklungsmechanismus (SRM) festlegt, im Amtsblatt der EU veröffentlicht – nur ein Jahr nachdem die Europäische Kommission ihren Vorschlag vorgelegt hatte. Der Einheitliche Bankenabwicklungsmechanismus wird eine rechtzeitige und effektive Abwicklung inländischer und grenzüber¬schreitend tätiger Banken, innerhalb eines angemessenen Zeitraums, und falls nötig, sogar über ein Wochenende, ermöglichen. Die Verordnung wird am 19. August in Kraft treten.

Im Blickpunkt …

Bankenunion

Für den Euroraum und andere EU-Staaten haben wir eine Bankenunion geschaffen, mit einer zentralen Aufsichtsbehörde und einem gemeinsamen, von den Banken gespeisten Fonds.

Finanzmarktreform

Die Europäische Kommission ergreift in vielen Bereichen Maßnahmen um ein transparenteres und stabileres Finanzsystem zu schaffen und um sicherzustellen, dass es eine wirkungsvolle Rolle innerhalb unserer Strategie zur Generierung von Wachstum in Europa übernehmen kann.

Binnen­markt­akte
Unsere Vor­schläge um den Bin­nen­markt für mehr Wachs­tum, mehr Wett­bewerbs­fähig­keit und sozialen Fort­schritt zu nutzen.