Navigationsleiste

Weitere Extras

Hypothekarkredit

Richtlinie

Die Richtlinie 2014/17/ЕU über Wohnimmobilienkreditverträge für Verbraucher wurde am 4 Februar 2014 angenommen. Diese Richtlinie strebt die Schaffung eines europaweiten Hypothekarkreditmarktes mit einem hohen Verbraucherschutzmaß an. Sie gilt sowohl für grundpfandrechtlich besicherte Kredite als auch für andere Wohnimmobilienkredite. Die Mitgliedstaaten müssen die Richtlinie bis März 2016 in die nationale Gesetzgebung umsetzen.

Die wichtigsten Vorschriften betreffen Konsumentenschutzinformationen, prinzipielle Regeln und Anforderungen zur Durchführung von Dienstleistungen (bspw.: bezüglich der Geschäftsgebarung und der Kenntnisse und Fähigkeiten des Personals), die Verpflichtung zu einer Kreditwürdigkeitsprüfung, Regeln zur vorzeitigen Rückzahlung, Regeln bezüglich Fremdwährungskrediten, Regeln bezüglich Koppelungs- und Bündelungsgeschäften, einige Grundsatzprinzipien (bspw.: bezüglich der Finanzbildung der Verbraucher, Immobilienbewertung, und im Bereich von Zahlungsrückständen und der Zwangsvollstreckung) und für Kreditvermittler die Möglichkeit auch in anderen Mitgliedstaaten tätig zu werden, sofern sie die Zulassungsbedingungen in ihrem Herkunftsmitgliedstaat erfüllen.

04.02.2014 – Annahme des Hypothekarkredit-Richtlinie
10.12.2013 – Europäisches Parlament nimmt Hypothekarkredit-Richtlinie an

Das Europäische Parlament hat heute seine Bereitschaft bekräftigt, den Hypothekarkreditsektor auf EU-Ebene Gegenstand erhöhter Verbraucherschutzmaßnahmen zu machen, indem es die neuen Regeln über die Hypothekarkreditvergabe angenommen hat.

31.03.2011 – Vorschlag der Kommission für eine Richtlinie über Wohnimmobilienkreditverträge

KOM(2011)142 + Berichtigung vom 20.5.2011 betreffend die bulgarische, dänische, deutsche, litauische und niederländische Fassungen

Nützliche Dokumente:

Verhaltenskodex

Information über den Verhaltenskodex über vorvertragliche Informationen für Wohnungswirtschaftliche Kredite, mit einem Register der Darlehensgeber die den Kodex unterzeichnet haben.

Studien

Studie über Kosten und Nutzen der verschiedenen politische Optionen für Hypothekarkredite 

31.3.2011Abschlussbericht zur Studie PDF - 6,3 MBpdf Übersetzung für diesen Link wählen 
  • Anhang A: Haushaltserhebungen und Verbraucher-Zielgruppen PDF - 546 KBpdf Übersetzung für diesen Link wählen 
  • Anhang B: Zusammenfassung der rechtlichen Aspekte PDF - 1,5 MBpdf Übersetzung für diesen Link wählen 
  • Anhang C: Beschreibung des ESIS-Modells PDF - 97 KBpdf Übersetzung für diesen Link wählen 
  • Anhang D: Beschreibung des Modells für vorzeitige Rückzahlung und verantwortungsvolle Kreditvergabe und Kreditaufnahme PDF - 137 KBpdf Übersetzung für diesen Link wählen    
31.1.2009Bekanntmachung über vergebene Aufträge, 2009/S 21-029009
19.7.2008Ausschreibung, 2008/S 139-185318
12.7.2008Bekanntmachung über vergebene Aufträge, 2008/S 134-178130
26.3.2008Ausschreibung, 2008/S 59-079217

Studie zu Produkten des Immobilienverzehrs ("Equity release"-Produkte) in der EU

18.3.2009Abschlussbericht der Studie
  • Teil I: Hauptbericht PDF - 1,1 MBpdf Übersetzung für diesen Link wählen 
  • Teil II: Länderberichte PDF - 1,1 MBpdf Übersetzung für diesen Link wählen    
  • Teil III: Anhänge PDF - 377 KBpdf Übersetzung für diesen Link wählen 

Studie über die Rolle und Regulierung von Nichtbanken auf den EU-Hypothekarkreditmärkten

Die Europäische Kommission hat eine Studie veröffentlicht über die Aktivitäten, Regulierung und Aufsicht von Hypothekarkreditgebern, die nicht als Kreditinstitute im Sinne der EU-Gesetzgebung definiert sind. Die Studie ist eine Folgenmaßnahme zum Weissbuch über die Integration der EU-Hypothekarkreditmärkte und wird die Kommission dabei unterstützen zu beurteilen, ob auf diesem Gebiet weitere Maßnahmen auf EU-Ebene erforderlich sind.

30.3.2009Zusammenfassung der Stellungnahmen PDF - 33 KBpdf Übersetzung für diesen Link wählen 
Zur Veröffentlichung freigegebene Stellungnahmen:
  • Council of Mortgage Lenders (CML) PDF - 80 KBpdf Übersetzung für diesen Link wählen 
  • Eurofinas et Leaseurope PDF - 63 KBpdf Übersetzung für diesen Link wählen 
  • Europäische Vereinigung der Genossenschaftsbanken (EACB) PDF - 51 KBpdf Übersetzung für diesen Link wählen    
  • Europäische Bausparkassenvereinigung (EFBS) PDF - 71 KBPDF - 54 KBpdf Übersetzung für diesen Link wählen 
  • European Banking Federation (EBF) PDF - 36 KBpdf Übersetzung für diesen Link wählen 
  • European Banking Industry Committee (EBIC) PDF - 66 KBpdf Übersetzung für diesen Link wählen 
  • European Mortgage Federation (EMF) PDF - 50 KBpdf Übersetzung für diesen Link wählen 
  • European Network of Credit Unions PDF - 37 KBpdf Übersetzung für diesen Link wählen 
  • Ministerium der Finanzen, Slovenia PDF - 71 KBpdf Übersetzung für diesen Link wählen 
  • Ministerium der Justiz, Finnland PDF - 17 KBpdf Übersetzung für diesen Link wählen 
  • Swedish Bankers' Association (Svenska Bankföreningen) PDF - 8 KBpdf Übersetzung für diesen Link wählen 
  • Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp) PDF - 66 KBpdf Übersetzung für diesen Link wählen 
2.12.2008Abschlussbericht der Studie PDF - 699 KBpdf Übersetzung für diesen Link wählen 
Anhang PDF - 1,4 MBpdf Übersetzung für diesen Link wählen 
Pressemitteilung, IP/08/1855

Studie über Verbrauchertest möglicher neuer Formate und Inhalte für das Europäische Standardisierte Merkblatt (ESIS) für wohnungswirtschaftliche Darlehen

Oktober 2009Abschlussbericht der Studie PDF - 1,7 MBpdf Übersetzung für diesen Link wählen 
13.5.2009Stakeholder Workshop
  • Tagesordnung PDF - 11 KBpdf Übersetzung für diesen Link wählen 
  • Protokoll PDF - 26 KBpdf Übersetzung für diesen Link wählen 
  • Präsentation PDF - 59 KBpdf Übersetzung für diesen Link wählen 
  • Teilnehmer PDF - 14 KBpdf Übersetzung für diesen Link wählen 
27.12.2008Bekanntmachung über vergebene Aufträge, 2008/S 251-335008
7.6.2008Ausschreibung, 2008/S 110-146927

Studie / Integration des Hypothekarkreditmarkts der EU

13.9.2005Pressemitteilung über die Studie über Kosten und Nutzen einer weiteren Integration des Hypothekarkreditmarkts der EU, IP/05/1134
5.8.2005Kommission veröffentlicht Studie über Kosten und Nutzen einer weiteren Integration des Hypothekarkreditmarkts der EU PDF 209 - 219 KBpdf Übersetzung für diesen Link wählen 
Midday Express, MEX/05/0805

Regierungsexpertengruppe für Hypothekarkredite (GEGMC): Treffen

Die Regierungsexpertengruppe für Hypothekarkredite wurde Anfang 2005 gebildet, um die Kommission bei ihrer Politik auf dem Gebiet der Hypothekarkredite zu beraten. Sie setzt sich aus Vertretern aller EU-Mitgliedstaaten und einiger EFTA-Länder zusammen. Die Vertreter kommen aus einer Reihe Behörden, darunter Finanzministerien, Justizministerien, Finanzaufsichtsbehörden usw. Ihre Hauptaufgaben sind neben der Unterstützung der Kommission bei der Definition und Entwicklung ihrer Politik auf dem Gebiet der Hypothekarkredite.

16.07.2014
15.04.2014
Vor 2014

Archiv

Auf die Seite Archiv mehrere Informationen über:

  • Konsultation & Anhörung zur verantwortliche Kreditvergabe und Kreditaufnahme
  • Weißbuch zur Integration der EU Hypothekarkreditmärkte
  • Grünbuch über Hypothekarkredite in der EU
  • Regierungsexpertengruppe für Hypothekarkredite (GEGMC)
  • Expertengruppe zum Thema 'Refinanzierung von Hypothekarkrediten' (MFEG)
  • Dialog zwischen Vertretern der Hypothekarkreditbranche und Verbrauchern (MICEG)
  • Öffentliche Anhörung über Hypothekarkredite
  • Forum Group für Hypothekarkredite